25 Jahre "die umweltberatung" Wien

Seit 1988 motiviert "die umweltberatung" Wien zum ökologischen Lebensstil und zum nachhaltigen Wirtschaften und berät firmenunabhängig und individuell.

25 Jahre Logo wird von Luftballons gezogen
© Rhombur - Fotolia.com

Im Jahr 1988 bauten 16 engagierte MitarbeiterInnen vier Beratungsstellen auf - in Floridsdorf, Favoriten, Hietzing und Penzing . Die Schwerpunktthemen waren ökologische Reinigung, gesunde Ernährung, Abfallvermeidung, Energiesparen und ökologisches Bauen und Wohnen.

Individuelle Beratung mit 25 Jahren Know-how

Seit 25 Jahren unterstützen die Expertinnen und Experten mit firmenunabhängiger Beratung die Durchführung ökologischer Maßnahmen – am Telefon und auch persönlich. Ausgehend von ihrer individuellen Situation erhalten die Kundinnen und Kunden maßgeschneiderte Informationen. Zusätzlich gibt "die umweltberatung" in zahlreichen Broschüren, Vorträgen, Workshops und im Internet praxisorientierte Tipps.

Neue thematische Schwerpunkte

Zwei große Themenschwerpunkte kamen im Lauf der Jahre dazu. Seit 2000 berät "die umweltberatung" Wien zum naturnahen Gärtnern, im Jahr 2006 begann die Arbeit zum Thema Ökotextilien.

Verbesserter Service

"die umweltberatung" Wien war ursprünglich regional organisiert. In jeder Beratungsstelle wurden alle Arbeitsschwerpunkte abgedeckt. Seit 1996 gibt es eine zentrale Anlaufstelle für die Anfragen von Kundinnen und Kunden: die Hotline 01 803 32 32. Im Jahr 2008 übersiedelten die regionalen Büros an einen gemeinsamen Standort im 10. Bezirk. Das neue Büro erleichterte das interdisziplinäre Arbeiten und die rasche Beantwortung der Anfragen von Kundinnen und Kunden.

Neue Zielgruppen

Nicht nur die Wiener Bevölkerung profitiert von unserem Beratungsangebot – immer mehr Betriebe, Institutionen und Verwaltungseinrichtungen zählen zu unserem KundInnenkreis. Seit 2011 beraten wir verstärkt armutsgefährdete Menschen, zum Beispiel mit Informationen zum Energiesparen.

Zukunftsweisende Projekte

Um positive Voraussetzungen für einen ökologischen Lebensstil zu schaffen, führt "die umweltberatung" laufend zukunftsweisende Projekte durch. Einige Beispiele aus der Vergangenheit:

  • Abfallvermeidungsprojekt in den Alt Erlaa-Bauten 1989
  • Das Projekt Selbsternte macht’s möglich: in Wien und Umgebung bestes Biogemüse selbst hegen, pflegen und ernten. Die damalige Umweltberaterin Regine Bruno machte sich mit diesem Projekt, das auch heute noch erfolgreich ist, selbstständig.
  • Das Reparaturnetzwerk Wien wurde 1999 aus der Taufe gehoben und ist auch heute noch an der Hotline von "die umweltberatung" stark gefragt.
  • Ein Projekt zu Glühwürmchen eroberte 2005 die Medien.
  • In Kooperation mit der Stadt Wien richtete "die umweltberatung" 2007 ein Veranstaltungsservice für die umweltfreundliche Gestaltung von Veranstaltungen ein.
  • Ebenfalls 2007 wurde die erste österreichische Ökotextilmesse zusammen mit dem Netzwerk der NaturtextilhändlerInnen im WUK in Wien veranstaltet.

Eine kleine Projektauswahl aus den letzten 5 Jahren

2008 arbeitete "die umweltberatung" an einem Projekt zu nachhaltigen Produkten im Gartenfachhandel. 2009 war das Jahr der Tagungen – "die umweltberatung" organisierte Tagungen zu Biolebensmitteln in der Großküche, zu Ökotextilien und zu nachhaltigen Produkten im Gartenfachhandel.

2010 erarbeitete "die umweltberatung" im Projekt „natürlich gut Teller“ von Öko-Kauf Wien Kriterien für gesunde, ökologische Verpflegung in Kantinen, Krankenhäusern und PensionistInnenwohnhäusern und schulte Küchenpersonal. Auch die Themen Lichtverschmutzung und Second Hand Waren wurden in Projekten bearbeitet. 2011 informierte "die umweltberatung" über die Förderung von Wild- und Honigbienen und führte ein Pilotprojekt zu Handtuchspendersystemen in Krankenhäusern durch.

2012 initiierte "die umweltberatung" Wien den Wettbewerb „Oida, koch!“ zum Kochen mit Lebensmittelresten und führte im Projekt NEVK Energieberatungen für armutsgefährdete Haushalte durch. Weiters entwickelte "die umweltberatung" gemeinsam mit der NÖ Energie- und Umweltagentur die Ökorein-Datenbank für umwelt- und gesundheitsschonende Wasch- und Reinigungsmittel.

Was derzeit läuft

Derzeit arbeitet "die umweltberatung" zum Beispiel im Projekt Sozial produziert mit - hier werden Verknüpfungen zwischen großen Unternehmen und sozial-ökonomischen, ökologischen Betrieben hergestellt. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist die Beratung zur Begrünung von Hausfassaden. Und im Projekt "Creative cooking challenge" kocht "die umweltberatung" mit Kindern und Jugendlichen in Wiener Parks gemeinsam auf. Der Fokus liegt dabei auf der Vermeidung von Lebensmittelabfällen.

"die umweltberatung" setzt bei ihrer Arbeit heute verstärkt auf Medien wie youtube und facebook und auf die Zusammenarbeit mit KooperationspartnerInnen aus ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Bereichen.

Danke!

"die umweltberatung" Wien zeigt durch praktische Tipps, Hintergrundinformationen und Handlungsanstöße, wie leicht die ersten Schritte hin zu ökologischen Lebensstilen und ökologischem Wirtschaften möglich sind – und der Weg entsteht bekanntlich beim Gehen!

Ein herzliches Dankeschön an alle Kundinnen und Kunden, AuftraggeberInnen und KooperationspartnerInnen, die den Weg mit uns gehen!

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at