Amaranth-Hirse Pizza

Zubereitungszeit:
4 Personen

Amaranth-Hirse Pizza
© g.homolka "die umweltberatung"

Zutaten

  • 1 Tassen Hirse
  • 2 Tassen Gemüsebrühe oder Wasser
  • 1/2 Tasse Amaranth
  • 1 Tasse Gemüsebrühe oder Wasser
  • 1 Glas Tomatensugo
  • 2 Knoblauchzehen
  • Belag wie Pizza (Champignons, Lauch, Oliven, Mais, Räuchertofu oder Schinken etc...)
  • 100 g Bergkäse
  • italienische Kräuter, wie z.B. Oregano, Rosmarin
  • Salz, Chili

Zubereitung

Einen Topf mit einem EL Olivenöl erwärmen, Amaranth einrühren, kurz anrösten. Mit doppelter Menge gesalzenem Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen, gut mit dem Amaranth verrühren, 20 Minuten bei geschlossenen Deckel aufkochen lassen und 15 Minuten quellen lassen. Hirse ebenso in doppelter Menge Wasser oder Gemüsebrühe zubereiten, allerdings reicht hier eine Kochzeit von 3 Minuten. Die Hirse ist bereits in 10 Minuten fertig aufgequollen.

Gekochten Amaranth und Hirse vermischen, mit Salz, Chili und reichlich italienischen Kräutern würzen und abschmecken, und die Masse ca 1 cm dick auf ein gefettetes Backblech streichen.

Für die Soße ein Glas Tomatensugo öffnen und mit (frischen) Kräutern, gepresstem Knoblauch und etwas Salz mischen. Die Soße auf die Getreidemasse gleichmäßig verteilen. Falls die Soße zu sauer schmeckt, mit 1 TL Honig mildern.

Nun das Blech wie eine Pizza ganz nach Belieben belegen: mit geschnittenen Champignons, Lauch, getrockneten Tomaten, Schafkäse, Oliven, geriebenem Käse etc. belegen.

Im Backrohr bei 180º ca. 30 Minuten überbacken, bis der Käse etwas dünkler wird.

Weitere Rezepte: Hauptspeisen, Jause

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!