Bärlauch-Käsekuchen

Zubereitungszeit:
4 Personen

Bärlauch
©m.knieli "die umweltberatung"

Zutaten

Teig

  • 200 g glattes Mehl
  • 120 g Butter
  • 2 EL kaltes Wasser
  • 1 Ei
  • Prise Salz

Fülle

  • 2 Hand voll blanchierter Blattspinat
  • 1 Hand voll blanchierter Bärlauch
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Eier
  • Olivenöl
  • 5 EL frisch geriebener Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Mehl

Zubereitung

Teig

Das Mehl mit der kalten Butter abbröseln, Ei, Wasser und Salz beigeben. Rasch zu einem glatten Teig verketen. In eine Klarsichtfolie einschlagen und 1/2 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Fülle

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein schneiden. In etwas Olivenöl Zwiebel und Knoblauch farblos anschwitzen. Den blanchierten Spinat und Bärlauch gut ausdrücken, klein hacken und beigeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Überkühlen lassen, anschließend Eier und Parmesan unterrühren. Backrohr auf 220° C verheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (ca. 4 mm), eine Tortenform damit auslegen, der Rand soll über die Form stehen, da sich der Teig beim Backen etwas zusammenzieht. Ca. 15 Minuten vorbacken. Anschließend den vorgebackenen Teig mit der Spinat-Bärlauch-Fülle füllen. Frischkäse klein zerbröckeln und darüberstreuen. Im Backrohr ca. 15 Minuten überbacken. Heiß servieren.


Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!