#biogartentipp Gründüngung

Diese Tipps erhielten wir zur Frage: Welche Pflanzen bedecken bei dir die nackte Erde? Herzlichen Dank für die Hinweise. Wir freuen uns über weitere Anregungen und Diskussionsbeiträge! Auch Fotos sind willkommen.

Vogerlsalat

Doris Lichnovsky: Die abgeernteten Beete werden noch mit Lauch, Feldsalat, Spinat und Rotkraut neu bepflanzt. Erst im Spätherbst, wenn alles abgeerntet ist, kommt eine Schicht Laub, Häckselgut oder Rasenschnitt auf die Beete. Das schüzt den Boden vor dem Austrocknen und bietet Tieren wie Igel und Co eine Überwinterungsmöglichkeit.

Birgit Teufer: Ich setze in meinem Hochbeet nach, d.h. wenn das Sommergemüse abgeerntet ist, wird winterhartes Gemüse (Kohlsprossen, Grünkohl, Wirsing, Pastinaken, ...) nachgesetzt. So habe ich das ganze Jahr über Gemüse aus dem eigenen Garten Im Frühling dann einfach wieder mit Fisolen oder anderen Leguminosen beginnen (reichern den Boden wieder an, aber Achtung: vertragen keinen Frost mehr!) und nach der Ernte das Sommergemüse platzieren.

Hof Ingrid: Ich habe schon Bienenfreund verwendet, er bindet zwar keinen Stickstoff, verbessert aber die Beschaffenheit des Bodens. Er ist nur bis ca. -5 °C frosthart, muss aber nicht abgeschnitten oder geschützt werden, da er nach dem Frost als Mulch liegen bleibt und seine Nährstoffe an den Boden abgibt. Er sollte nur nicht vor Erdbeeren gepflanzt werden, ansonsten kann er in jede Fruchtfolge eingearbeitet werden.

Dein #biogartentipp

Poste deinen Tipp mit dem Hashtag #biogartentipp auf Facebook, Twitter oder Google+. Unter den beliebtesten Tipps verlosen wir jeden Monat viele schöne Preise.

So kannst du mitmachen
Gewinne jeden Monat tolle Preise

Aktuelle Postings

[biogartentipp]