„biologisch gärtnern“ – das Siegel für den grünen Daumen

Gütesiegel kennzeichnet ökologische Gartenprodukte. Medieninformation "die umweltberatung" Wien, 10. April 2015

Logo mit bunten Blättern
© "biologisch gärtnern"

„biologisch gärtnern“ heißt das Gütesiegel, an dem biologische Gartenprodukte künftig erkennbar sind. Die ersten Produkte wurden bereits damit ausgezeichnet. Das Gütesiegel kennzeichnet Pflanzenschutzmittel, Dünger und Erden. Auf www.biologisch-gaertnern.at sind die ausgezeichneten Produkte in der Produktdatenbank zu finden. Die Datenbank wird laufend erweitert, HerstellerInnen können ihre Produkte zur Auszeichnung mit dem Gütesiegel einreichen.

Zum Start der Gartensaison wird wieder eifrig gewerkt. In den Geschäften gibt es dazu eine große Auswahl an Produkten, aber nicht alle sind der Umwelt und Gesundheit zuträglich. Hier setzt das Gütesiegel „biologisch gärtnern“ an. „Die Pflanzenschutz-Produkte, die das ‚biologisch gärtnern‘ Siegel tragen, entsprechen den Kriterien der biologischen Landwirtschaft. Damit ist sichergestellt, dass ihre Verwendung sowohl die Umwelt als auch die menschliche Gesundheit schont“, erklärt DIin Sabine Pleininger von der Firma biohelp.

Biologisch düngen und Erden ohne Torf

So genannte „Kunstdünger“ und torfhältige Erde sollen beim biologischen Garteln nicht eingesetzt werden. Für die Herstellung von leichtlöslichen Düngern auf Erdölbasis werden Ressourcen verbraucht, durch Torfabbau werden riesige Moorlandschaften unwiederbringlich zerstört und Treibhausgase freigesetzt. Für „biologisch gärtnern“ stützt man sich daher auf Kriterien, die für die biologische Landwirtschaft entwickelt wurden. „Substrate und Düngemittel, die mit dem ‚biologisch gärtnern‘ Siegel ausgezeichnet werden, entsprechen den Kriterien für die biologische Landwirtschaft. In einzelnen Punkten gehen sie über die Richtlinien für den biologischen Landbau hinaus - zum Beispiel dürfen Substrate keinen Torf enthalten. Wir freuen uns auf die Produkteinreichungen, bei denen wir die Kriterien für „biologisch gärtnern“ anwenden können“, sagt Gabriele Moder vom Verein InfoXgen.

Biologisch gärtnern leicht gemacht

Das Bewusstsein für gesundes, ökologisches Gärtnern ist groß – das zeigt die Nachfrage an der Hotline von "die umweltberatung". „Wer will schon im eigenen Garten Gemüse ernten, das mit einem Chemiecocktail behandelt wurde? Um beim Kauf von Gartenprodukten auf den ersten Blick zu erkennen, ob es sich um bedenkliche Chemikalien oder um ein umweltschonendes Produkt handelt, ist klare Kennzeichnung notwendig. Das Siegel ‚biologisch gärtnern‘ und die Online-Produktdatenbank sorgen dafür, dass ökologische Produkte einfach zu finden sind“, sagt Mag.a Manuela Lanzinger, Gartenexpertin von "die umweltberatung".

Entwicklung der Kriterien für das Gütesiegel

Die Kriterien zur Auszeichnung mit dem Siegel wurden von biohelp, InfoXgen und "die umweltberatung" gemeinsam entwickelt. Sie brachten dabei ihre langjährige Erfahrung im Bereich des biologischen Gärtnerns ein. Der Verein InfoXgen bewertet seit mehr als 10 Jahren Betriebsmittel für die gentechnikfreie und biologische Landwirtschaft. Die Firma biohelp erzeugt und vertreibt seit mehr als 25 Jahren biologische Pflanzenschutzprodukte. "die umweltberatung" berät seit 27 Jahren zum gesunden, genussvollen, ökologischen Lebensstil und zum nachhaltigen Wirtschaften in Betrieben.

Biologisch gärtnern ist mehr als biologische Produkte zu kaufen

Biologisch gärtnern bedeutet nicht nur, die entsprechenden Gartenprodukte zu kaufen, sondern den Garten naturnah zu gestalten und natürlichen Kreisläufen im Garten eine Chance zu geben. Deshalb bietet die Website auch praxisorientierte Informationen zum naturnahen Gärtnern: zum Beispiel zur Fruchtfolge, zum Brauen von Brühen für die Pflanzenstärkung oder zum Kompostieren.

Präsentation als ÖkoEvent

Die Veranstaltung, bei der das „biologisch gärtnern“ Siegel präsentiert wurde, trug das Prädikat „ÖkoEvent“. Das bedeutet die Einhaltung strenger ökologischer Kriterien, zum Beispiel den Einsatz von Mehrweggeschirr und das Angebot von Bio-Speisen und Bio-Getränken.

Weitere Informationen

DIin Sabine Seidl
"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32-72
Mobil 0699 189 174 65
E-Mail sabine.seidl@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at

"die umweltberatung" Wien ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.