Blütensalat

Zubereitungszeit:
4 Personen

Blütensalat
©a.ficala "die umweltberatung"

Zutaten

  • Diverse essbare Blüten (z.B. Hornveilchen/ Ringelblumen/ Löwenmaul/ Stiefmütterchen/ Pegonie/ Gänseblümchen oder Löwenzahn)
  • Rucola
  • Lollo Rosso oder Eichblattsalat
  • Aceto Balsamico
  • Bio-Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Hervorragend passen auch Himbeeressig
  • diverse Wildkräuter
  • Frischkäse und Nüsse

Zubereitung

Salate putzen, waschen und abtropfen lassen, mit Aceto Balsamico, Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren. Die essbaren Blüten erst am Ende der Salatzubereitung hinzufügen und sofort servieren.

Blüten von ungespritzten Pflanzen sammeln
Im eigenen Garten oder auf Wiesen, die nicht neben Spazierwegen, viel befahrenen Straßen oder landwirtschaftlich genutzten Flächen liegen, kann man die essbaren Blüten sammeln. Zierblumen aus Blumenfachgeschäften sind nicht zum Verzehr geeignet, weil sie mit Dünger oder Pflanzenschutzmitteln behandelt werden. Mittlerweile gibt es aber schon einige Blumenfachgeschäfte, die essbare Blüten zum Verkauf anbieten.

Vorsicht giftig!
Nur Blüten sammeln (und auch essen), wenn man die Pflanzen eindeutig als essbar identifizieren kann! Blüten von Akelei, Christrose, Eisenhut, Fingerhut, Goldregen, Herbstzeitlose, Maiglöckchen, Oleander, Pfaffenhütchen, Rainfarn, Scharfem Hahnenfuss, Schierling, Seidelbast, Stechapfel, Steinklee oder Tollkirsche sind giftig. Bei Unsicherheit unbedingt ein Fachbuch zu Rate ziehen!

Weitere Rezepte mit Blüten

Weitere Rezepte: Salat, Kinder

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!