1 zu 0 für die Krautfäule

Viele GärtnerInnen sehen mit Entsetzen zu, wie ihre Paradeiserpflanzen das Match gegen die Krautfäule verlieren. Durch häufigen Regen hatte der Pilz heuer leichtes Spiel. Bei der Revanche nächstes Jahr hoffen wir wieder auf den Heimvorteil dank besserer Aufstellung.

© g.homolka"die umweltberatung"

Alle befallenen Pflanzen sehen die rote Karte und werden im Restmüll entsorgt. Auch die betroffenen Wuchshilfen werden gründlich gereinigt, damit der Pilz nicht überwintert. Für die Revanche im nächsten Jahr wählen wir sonnigere Plätze und öffnen die Räume. Denn zu dicht gepflanzte Stauden trocknen nicht und sind wieder durch das offensive Spiel der Pilze gefährdet.

Die Anschaffung von Vordächern oder Glashäusern wird erwogen. Jedenfalls wechseln wir die Standorte für Paradeiser und die auf der Ersatzbank solidarisch befallenen Erdäpfel.

Alle Details zu diesem Rasenkrimi und wie man es im nächsten Jahr besser machen kann lesen Sie unter Braunfäule bei Paradeisern.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at