CSA-Landwirtschaft – nah, fair und frisch

CSA steht für Community Supported Agriculture und eine solidarische Landwirtschaft, die die Existenz der ProduzentInnen sichert.

Gemüsegarten
© b.haidler "die umweltberatung"

Das Spezielle an dieser Geschäftsbeziehung ist eine Vereinbarung zwischen LandwirtInnen und KonsumentInnen, in der beide die Verantwortung für die Kosten, das Risiko und die Ernte übernehmen.

Die HofbetreiberInnen stellen die Produkte des Hofes ganzjährig zur Verfügung. Der Hof ernährt die Gemeinschaft der KonsumentInnen. Die Gemeinschaft garantiert die Abnahme der Ernte, indem sie die damit verbundenen Kosten vorfinanziert. Bei den meisten Betrieben ist die Mitarbeit am Hof erwünscht. Die erste CSA in Österreich entstand im Jahr 2011, seitdem hat das Konzept an Aufmerksamkeit gewonnen und weitere CSA- Initiativen wurden gegründet.

Fairer Preis

CSA funktioniert ohne Zwischenhandel, das Geld bleibt bei den ProduzentInnen. Die Preisgestaltung ist fair. Entscheidend ist, dass die Anbau und Verarbeitungskosten gedeckt sind.

CSA-Betriebe in Österreich

Wien

Biohof Radl

Niederösterreich

Gela Ochsenherz
Biohof Mogg in Herzogenburg
CSA Reisenbäuerinnen
CSA Kamptal
Gemüsefreunde
Hawaru- Hof

Burgenland

Sepplashof
Die kleine Landwirtschaft

Steiermark

KLEINeFARM
Biohof Zehrfuchs
Gelawi Murtal
Solako Edlerhof
Solako Oswald
Bio- Fuchs
Wieserhoisl

Oberösterreich

CSA Gemüsefreude
fairleben
Gemüse-Solawi Vöcklabruck
Milan Brotatelier und Gärtnerhof
Solwai Tannberg
Krautschädln

Salzburg

Erdling

Kärnten

Polanig

Vorarlberg

Gemeinsam für glückliches Gemüse


 

Weitere Informationen

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at