Der "natürlich gut Teller" wird 5!

2010 hat ÖkoKauf Wien beschlossen, umweltfreundliche Gerichte anzubieten – der "natürlich gut Teller" wurde geboren. Was damals mit drei Küchen entwickelt wurde, genießen mittlerweile über 10.000 Gäste.

Logo "natürlich gut Teller"
(c)Christian Houdek

Die Stadt Wien setzt mit dem Programm „ÖkoKauf Wien“ auf gelebten Umweltschutz und Nachhaltigkeit in allen Bereichen. Kulinarisch gesehen ist das eine Bereicherung – denn die Verpflichtung zu einem Bioanteil von mindestens 30 %  bringt beste Qualität für die Gäste. Im "natürlich gut Teller" reicht Bio alleine noch nicht, die Gerichte müssen auch der Saison entsprechen und mit regionalen Zutaten frisch gekocht werden.

Pioniere für den Klimaschutz

Begonnen hat das Projekt im Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhügel (Wiener Krankenanstaltenverbund), Haus Schmelz (Kuratorium Wiener Pensionistenhäuser), und den EB-Restaurantsbetrieben. Sie haben gemeinsam mit "die umweltberatung" die Kriterien entwickelt. Mittlerweile sind diese Kriterien Standard in 38 Küchen. Rund 16.000 Portionen werden wöchentlich nach den Kriterien des "natürlich gut Teller" verspeist.

Vienna 10 Points -  der "natürlich gut Teller" goes Eurovision-Song Contest

Seit 2014 wird das kulinarische Catering-Angebot bei Veranstaltungen der Stadt Wien nach den zehn Kriterien des "natürlich gut Teller" abgestimmt. Auch bei großen Events, wie dem Eurovision Song-Contest, gibt es Gerichte, die diesen Kriterien entsprechen. Im VIP-Bereich werden den Song-Contest-TeilnehmerInnen frische Gerichte mit regionalen, saisonalen und biologischen Produkten serviert und auch im Public-Viewing-Bereich im Rathaus werden ökologische Snacks angeboten.

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at