Eis – biologisch ein gesunder Milchgenuss

Milch, Obers, frische Dotter, saftige Früchte und viel frische Luft, viel mehr braucht es nicht um gutes Eis zu machen.

Biokühe
©m.knieli "die umweltberatung"

Die Basis der meisten cremigen Eissorten ist Milch, Obers oder Sojamilch. Fruchteis besteht großteils aus Fruchtsaft. Weitere Hauptinhaltsstoffe sind Zucker, Süßungsmittel und Fette. Den Geschmack bringen Früchte und Schokolade. Damit uns das Eis auf der Zunge zergeht wird mit Eiern, Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl, Emulgatoren und Stabilisatoren nachgeholfen. Ein wichtiger Inhaltstoff, der Volumen und Cremigkeit macht, ist noch die eingeschlagene Luft. Sie kann das Volumen um 20 oder sogar bis 130 % erhöhen.

Der Unterschied zu konventionellem Eis

Tierhaltung: Bio-Milchprodukte stammen immer aus artgerechter Tierhaltung, die Tiere werden mit Bio-Futtermitteln großgezogen, Gentechnik bei Futtermitteln und vorbeugender Antibiotikaeinsatz sind verboten.

Pflanzliche Bio-Zutaten wie Zucker, Früchte, Sojamilch werden ohne chemisch-synthetische Pflanzenschutz- und Düngemittel kultiviert. Gentechnik ist nicht erlaubt.

Zusatzstoffe: Auch in Bio-Lebensmitteln können Zusatzstoffe stecken, aber nicht viele! In der EU sind aktuell 316 Lebensmittelzusatzstoffe wie Farbstoffe, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe zugelassen, für Bio-Lebensmittel sind jedoch nur 43 Zusatzstoffe erlaubt. Und zwar jene, die für die Produktion manchmal notwendig sind, wie z.B. Zitronensäure, Pektin und Gelatine. Ganz verboten sind in Biolebensmitteln zum Beispiel synthetische Farb- und Süßstoffe sowie künstliche Aromen.

Schoko – Erdbeer – Vanille war gestern!

EisliebhaberInnen stehen beim Bio-Bauern Eisgreißler in Wien Schlange, um jeden Tag neues zu entdecken: Mohn, Hollerblüte, Ziegenkäse - das sind nur einige Beispiele der insgesamt bereits 90 Rezepturen. Der Eis-Greißler beliefert damit auch die Gastronomie in seiner Umgebung.
Das Eiswerk in Salzburg bietet ebenfalls vielfältiges Bio-Eis an.

Im guten Bio-Fachhandel gibt es das erste und einzige BIO Eispulver, aus dem ohne Eismaschine und ohne kochen ein herrlich cremiges Eis nach Wunschrezeptur zu Hause hergestellt werden kann - und das mit nur 3 Minuten Zubereitungszeit.

Regionalität punktet

Immer mehr wird in den letzten Jahren auch auf die Regionalität bzw. die Herkunft der Zutaten aus Österreich Wert gelegt. Namhafte Firmen und Marken setzen diesen Nachhaltigkeitsgedanken und Zusatznutzen für die KundInnen gekonnt in Szene. Auch bei Bio-Eis gilt natürlich: Schauen Sie genau hin, wo die Rohstoffe herkommen. Natürlich kann nicht jeder Eisproduzent Milch und Früchte zu einem großen Teil selbst erzeugen, wie der Eis-Greißler, aber es können Zutaten aus der regio gekauft werden. Tropische Zutaten wie Kaffee, Kakao und Mango stammen im Idealfall aus Fairem Handel.

Bio-Eissalon mit Perfektion

Ein Bio-Eissalon in Frankfurt bringt Bio sogar zur Perfektion: „Mit Liebe und Sorgfalt atomstromfrei hergestellt ... zum Mitnehmen entweder in der Bio-Waffel oder im kompostierbaren Einwegbecher mit CO2-neutralem Löffel und ungebleichter Serviette.“ Bleibt uns nur, Ihnen einen wunderbaren Sommer zu wünschen, und jede Menge Bio-Eis(-Wetter).

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at