Eiweiß-Kick mit Hülsenfrüchten

Ob rot, braun, schwarz oder gelb, die Vielfalt der Hülsenfrüchte ist überwältigend und bietet vollen Genuss - eine gute Alternative zu Fleisch!

die bunte Vielfalt des Kürbis
© archiv "die umweltberatung"

Rund 500 Bohnensorten, unzählige Linsen- und Erbsenarten sind bekannt. Die bunten Samen sind fettarm und eine gute Eiweißquelle. Sie sind reich an Vitamin A, Vitamin B, Kalium, Kalzium, Eisen und Ballaststoffen.  Besonders für DiabetikerInnen und Figurbewusste sind sie gut geeignet, da sie durch die Ballaststoffe mehr Volumen haben, schneller sättigen und auch sehr lange satt halten. Gekeimt sind Hülsenfrüchte leicht verdaulich: Vitamine und Ballaststoffe sind in den Keimlingen vermehrt enthalten, die Eiweiß- und Fettqualität steigt.

Pflanzliches Eiweiß zur Muskelstärkung

Hülsenfrüchte, wie Linsen, Bohnen oder Kichererbsen liefern hochwertiges Eiweiß und sind eine gute Alternative zu Fleisch. Der Körper kann das Eiweiß am besten verwerten, wenn man Linsen zu Knödeln, Erdäpfeln, Reis oder Nudeln isst. Das Eiweiß kann in diesen Kombinationen sehr gut in körpereigenes Eiweiß umgebaut werden. Hülsenfrüchte sind auch ein Plus für die Umwelt: Im Vergleich zu Rindfleisch werden bei der Linsenproduktion bis zu 86 % weniger Wasser verbraucht und 95 % weniger Treibhausgase produziert.

Am besten Bio-Qualität kaufen!

Linsen eignen sich auch für leichte Gerichte, denn rote und gelbe Linsen sind geschält und daher leichter verdaulich. Konventionelle Hülsenfrüchte sind oft mit dem Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat belastet, das auch in geschälten Linsen noch zu finden ist. Das Herbizid wird oft kurz vor der Ernte eingesetzt, damit die Linsen absterben, trocknen und leichter geerntet werden können. Leider hat die EU Mitte 2012 den Grenzwert für Glyphosat auf das Hundertfache erhöht, daher gibt es seither kaum Grenzwertüberschreitungen. In Bio-Hülsenfrüchten sind diese Chemikalien nicht zu finden, denn im Bio-Anbau dürfen keine chemisch-synthetischen Pestizide verwendet werden. Bio-Linsen und Bio-Bohnen werden mit einer unbedenklichen CO2-Druckbehandlung von Schädlingen befreit.

Weitere Informationen