Elektrosmog - Vom Umgang mit Strahlen und Feldern

Was versteht man unter Elektrosmog? Mit dem Kunstwort "Elektrosmog" wird die Gesamtheit der vom Menschen technisch erzeugten elektrischen und magnetischen Felder sowie der elektromagnetischen Strahlung bezeichnet.

Sendestation
©m.brunnflicker "die umweltberatung"

Genauso wie die Smog genannte "dicke Luft" in Städten setzt sich diese elektromagnetische Umweltverschmutzung aus einer Vielzahl an einzelnen Einflüssen zusammen.

Niederfrequent schwingende elektrische und magnetische Felder verursacht durch Elektrogeräte und Stromleitungen; in den eigenen vier Wänden von der gesamten Haushaltselektrik.

Hochfrequente elektromagnetische Wellen (Strahlung) erzeugt durch Funkgeräte, z.B. Mobilfunkanlagen und Handys, Funkgeräte und Schnurlostelefone, Funk-Babyphon, drahtlose Daten- und Signalübertragungsgeräte und dergleichen.

Wo Elektrosmog herkommt

Elektrosmog entsteht überall dort, wo Stromleitungen, elektrische Geräte sowie Sendeantennen vorhanden und in Betrieb sind. Im Alltag einer hochtechnisierten Welt sind wir ständig Elektrosmog wechselnder Stärke ausgesetzt.

Warum soll die Elektrosmogbelastung minimiert werden?

Den verschiedenen Arten von Elektrosmog ist gemeinsam, dass sie Wirkungen auf lebende Menschen und andere Lebewesen ausüben. So kann Elektrosmog z.B. das Nervensystem, den Hormonhaushalt und viele andere Zellfunktionen beeinflussen und stören. Damit kann Elektrosmog letztendlich auch die Gesundheit beeinträchtigen und Krankheiten bewirken.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Da die genauen Zusammenhänge bei der Entstehung von Gesundheitsstörungen noch nicht aufgeklärt sind, sollte es das Ziel von Vorbeugemassnahmen sein, Elektrosmog so weit es geht zu vermeiden.

Für die Umsetzung von Vorbeugemaßnahmen ist entscheidend

  • um welche Art von Elektrosmog es sich handelt (elektrische Felder, magnetische Felder, elektromagnetische Strahlung)
  • wie stark die Quellen von Elektrosmog sind,
  • und wie groß der Abstand dieser Quellen vom Körper ist
  • und ob Elektrosmog dauerhaft auf den Körper einwirkt oder nur gelegentlich.

Die Verringerung der generellen Elektrosmogbelastung ist auch deshalb sinnvoll, weil nicht alle Menschen gleich auf Elektrosmog reagieren. Elektrosensible Menschen klagen oft schon bei Belastungen im erlaubten Rahmen über massive Gesundheitsbeschwerden.

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at