Energieberatung für einkommensschwache Haushalte

Aktion EnergieCheck: eNu, Land NÖ und die Stadt Wieselburg helfen einkommensschwachen Menschen. Medieninformation der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich,13. Mai 2013
Energieberatung
© Doris Seebacher

Im Rahmen der Aktion „EnergieCheck“ bieten eNu und Land NÖ für 100 einkommensschwache Haushalte kostenlose Energieberatungen und gratis Energiespartools (z.B. Energiesparlampen oder Fensterdichtungen) im Gesamtwert von bis zu 50 Euro an. Die Stadt Wieselburg unterstützt die Aktion.

Die meisten Haushalte können viel Geld sparen, wenn sie Heizung, warmes Wasser und Strom bewusst verwenden. Energie-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf: „Gerade jetzt am Ende des langen Winters fürchten sich viele Menschen vor hohen Energierechnungen. Nach der Energieberatung wissen die Haushalte, wo ihre Energiefresser liegen und wie sie diese gezielt umgehen. Pro Jahr können so zwischen 100 und 200 Euro gespart werden – das lohnt sich langfristig.“

Bürgermeister Mag. Günther Leichtfried: „Wir unterstützen einkommensschwache Haushalte bereits seit mehr als zehn Jahren mit einem eigenen Heizkostenzuschuss in der Höhe von 150 Euro. Die nun zusätzlich angebotene kostenlose Energieberatung ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die Geldbörse.“ 

Gratis Energiesparlampen und andere Tools

Bei der Energieberatung werden die letzten Energierechnungen des Haushalts, die Elektrogeräte, das BenutzerInnenverhalten und die Heizung genau analysiert. Zusätzlich erhält jeder Haushalt auch Energiespartools wie Energiesparlampen, Fensterdichtungen, Heizkörperthermostatventile oder Wasserkocher im Wert von bis zu 50 Euro. Durch die Energiespartools sind die BeraterInnen in der Lage sofort zu helfen, wenn sie feststellen, dass etwa Fensterdichtungen oder Energiesparlampen dem Haushalt Strom- oder Heizkosten sparen würden.

Wer kann teilnehmen?

Als einkommensschwach gelten Menschen, die einen Heizkostenzuschuss, die Mindestsicherung oder ähnliche Unterstützungen beziehen. Maximal können 100 Haushalte teilnehmen. Interessierte Haushalte können sich bei Wieselburgs Stadtamtsdirektorin Gudrun Lasselsberger unter der Telefonnummer 07416 52 319 anmelden.

Weitere Informationen und Anmeldung

Stadgemeinde Wieselburg – Stadtamtsdirektorin Gudrun Lasselsberger, Tel. 07416 52 319


Die Aktion „EnergieCheck" ist Teil des Programms EC-LINC, das mit Mitteln der Europäischen Kommission im Rahmen des Intelligent-Energy-Europe-Programms gefördert wird. Die Aktion „EnergieCheck" ist Teil des Programms EC-LINC, das mit Mitteln der Europäischen Kommission im Rahmen des Intelligent-Energy-Europe-Programms gefördert wird.
 

Rückfragen für JournalistInnen:

DIin Astrid Huber, Energie- und Umweltagentur NÖ, Tel. 0676 836 88 211, astrid.huber(at)enu.at; www.enu.at

DIin Sabine Seidl
"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32-72
Mobil 0699 189 174 65
E-Mail sabine.seidl@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at

"die umweltberatung" Wien ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.