Energieschauplatz Mureck

Die steirische Gemeinde Mureck an der Grenze zu Slowenien hat es geschafft in 3 Jahren den CO2 Ausstoß um 70 % zu verringern und ist auf dem besten Weg, Energie autark zu werden.
Strommasten
©m.brunnflicker "die umweltberatung"

Auszeichnung - Energy Globe Award
Das ehrgeizige Ziel, 100% des Eigenbedarfs mit erneuerbarer Energie abzudecken, hat Mureck bereits den Energy Globe Award 2001 eingebracht. Zahlreiche BesucherInnen aus aller Welt kommen in die Bioenergieregion Mureck um sich Projekte, Anlagen und Anwendung anzusehen.

Nahwärme Mureck
Die Nahwärme Mureck betreibt ein Biomasseheizwerk, das die Stadt Mureck mit umweltfreundlicher Wärme versorgt. Die Versorgung erfolgt durch zwei 2-MW-Heizkessel. Zur Zeit sind ca. 200 Objekte mit einer Abnahmeleistung von 6 MW an das Leitungsnetz mit einer Länge von rund 12,5 km angeschlossen. Das Heizmaterial wird von den LandwirtInnen und Sägewerksbetrieben der Region geliefert.

Wertschöpfung und Kaufkraft bleiben in der Region
Die Ökostrom Mureck GmbH ist ein Unternehmen an dem die Nahwärme Mureck GmbH und 7 Landwirte der Region beteiligt sind. Das Unternehmen betreibt eine Biogasökostromanlage mit einer elektrischen Leistung von 999 kW und einer thermischen Leistung von 1.165 kW. Die daraus erzeugte elektrische Energie wird in das öffentliche Stromnetz und die Abwärme in das Verteilernetz der Nahwärme Mureck eingespeist. Als Rohstoff werden Wirtschaftsdünger (Rindergülle, Schweinegülle) und nachwachsende Rohstoffe (Körnermais, Silomais) aus der Region verwendet.

Biodiesel-Tankstelle
Um die Aktivitäten auch unternehmerisch zu bündeln, haben die MureckerInnen das Südsteirische Energie- und Eiweißerzeugungsgenossenschaft (SEEG) gegründet. Es ist ein bäuerliches Unternehmen, das Biodiesel aus Raps, Altspeiseöl und Tierfett produziert. Eigentümer sind 600 Genossenschafter vorwiegend aus der Süd-, Ost- und Weststeiermark. Die SEEG erzeugt nicht nur Biodiesel, auch aus dem Problemstoff Altspeiseöl wird ein hochwertiger und verwertbarer Energieträger gewonnen. Eine Biodiesel-Tankstelle in modernster Ausstattung präsentiert sich bei der SEEG in Mureck. Dadurch wurden bislang 15.000 Liter Erdöl und 45.000 t CO2 eingespart.

Nähere Informationen auf der Website der SEEG

Website der Gemeinde Mureck