Erdäpfelflecken mit Sauerkraut

Zubereitungszeit:
4 Personen

Bild zum Text
©archiv "die umweltberatung"

Zutaten

  • 3/4 kg rohes Sauerkraut
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Kümmel
  • einige Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Gewürznelken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 l Weißwein
  • 1 kg Erdäpfel
  • 2 Eier
  • etwas Muskatnuss
  • 20 dag Mehl
  • 5 EL Öl

Zubereitung

Knoblauch pressen, Zwiebel würfelig schneiden und in Öl anbraten. Sauerkraut und Gewürze zugeben, mit Wein aufgießen und ca. ½ Stunde kochen. Erdäpfel kochen, schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Eier mit Salz und Muskat verrühren, das Mehl bis auf 3 EL untermengen. Mischung zu den Erdäpfeln geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig ca. ½ cm dick ausrollen, Quadrate ausschneiden und Teigflecken nacheinander in wenig Öl herausbacken. Restliches Mehl mit Wasser anrühren, Sauerkraut damit binden, kurz aufkochen, auf die Erdäpfelflecken verteilen und aufrollen.
Tipp: Ein Teil des Sauerkrautes erst am Ende der Kochzeit zusetzten, so wird das wertvolles Vitamin C erhalten.


Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!