Erdäpfelpizza mit Rauke (Rucola)

Zubereitungszeit:
2 Bleche            

Zutaten

Zubereitung

Teig: Die gekochten Erdäpfel stampfen und auskühlen lassen. Das Mehl in die Schüssel geben, eine Mulde drücken, den Germ hineingeben und mit warmer Milch einen Vorteig rühren. Mit ein wenig Mehl bestäuben und 30 Minuten gehen lassen. Danach die restliche Milch, ein wenig Salz und die Erdäpfel einrühren. Den Teig nun - am besten über Nacht - in einer abgedeckten Schüssel im Kühlschrank gehen lassen.

Zwei Bleche befetten und mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig in zwei Hälften teilen und nun auf den Blechen ausrollen. Die Paradeiser in einen Topf geben. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und grob in Stücke schneiden. Gemeinsam zu den Paradeisern geben und mit einem Mixstab pürieren. Die Soße nun erhitzen und ca 20 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken und auf den Pizza - Böden verteilen.

Den Schafkäse klein würfeln und auf den Pizza - Böden verteilen. Beide Pizzen jeweils 30 Min. bei 200 ºC auf der untersten Schiene backen. Die Rauke waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke reißen. Die Pizza aus dem Ofen holen und sofort mit Schinken und Rucola belegen, in Stücke schneiden und servieren.

Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!