Fachgerechte Entsorgung von Asbest

In den 60iger und 70iger Jahren wurde Asbest häufig eingesetzt, heute dürfen asbesthaltige Produkte nicht mehr verkauft werden. Bei Demontage und Entsorgung ist Vorsicht geboten!

Asbestdach und Symbol für astbesthältige Produkte
© Fotokon - Fotolia.com

Asbest ist ein natürlich vorkommendes Mineral. Es wurde in der Vergangenheit wegen seiner idealen technischen Eigenschaften wie Brandfestigkeit, Elastizität und Isolationswirkung universell eingesetzt.

Asbest macht krank

Asbest besteht aus feinsten Fasern, die über die Atemwege in den Körper gelangen können. Nach einer Latenzzeit bis zu 40 Jahren können Erkrankungen der Atemwege auftreten. Daher wurde seit dem Jahr 1978 Asbest nach und nach in den verschiedenen Anwendungen verboten. Seit 1990 müssen asbesthältige Produkte mit dem Symbol im Bild oben gekennzeichnet werden. Seit 2004 dürfen asbesthältige Artikel weder wiederaufbereitet, wiederverwendet noch neu in Verkehr gesetzt werden.

Wo Asbest heute noch zu finden ist

Asbest kann in Produkten und Bauteilen enthalten sein, die in den 60iger und 70iger Jahren hergestellt wurden, zum Beispiel in Wellplatten, Fassaden und Kanalrohren. In Bremsbelägen für Autos und als Dämmmaterial für Heizungen war Asbest noch bis in die 80iger Jahre im Einsatz. Ein detaillierte Liste an Beispielen finden Sie im Infoblatt Asbest: vom "Wundermaterial" zum Verbot.

Verhalten im Verdachtsfall

Wenn während Sanierungsarbeiten der Verdacht auftritt, dass Asbestfasern frei werden könnten, sind die Arbeiten sofort einzustellen. Kontaktieren Sie befugte Fachleute für eine sachgemäße Demontage und Entsorgung. Eine Auswahl an befugten Sanierungs- und Entsorgungsunternehmen für Asbestfälle finden Sie unter: www.umweltberatung.at/asbest

Weitere Informationen

Unsere Produkte und Downloads

ASBEST: Vom „Wundermaterial“ zum Verbot

Über den sicheren Umgang mit Asbestprodukten

Cover vom Infoblatt
Coverbild: © Fotokon - Fotolia.com
  • Infoblatt
  • HerausgeberIn "die umweltberatung" Wien - Die Wiener Volkshochschulen

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at