Fasanbrust mit gratinierten Maroni

Zubereitungszeit:
4 Personen

Zutaten

Fasan

  • 2 EL Preiselbeerkompott
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 2 Zweige Thymian (gerebelt)
  • 5 gestoßene Wacholderbeeren
  • 2 Fasanbrüste
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • 2 Hand voll Röstgemüsewürfeln (Zwiebel/ Karotten/ Knollensellerie)
  • etwas Wasser
  • 2 EL kalte Butter

Maroni

  • 2 EL Kristallzucker
  • 1/8 l Orangensaft (fair trade/ bio)
  • 1 EL Butter
  • 25 dag Maroni (gekocht/ geschält u. grob gehackt)
  • 1/2 Becher Schlagobers

Zubereitung

Das Preiselbeerkompott mit Senf, Thymian und Wacholderbeeren verrühren. Die Fasanbrüste auf der Hautseite leicht einschneiden, salzen, pfeffern u. auf der Innenseite in Öl anbraten. Anschließend die Fasanbrüste jeweils mit der Preiselbeermischung einreiben, auf die Hautseite drehen, das Röstgemüse beigeben u. im vorgeheizten Rohr bei 200 °C ca. 10 min garen.
Danach das Fleisch herausnehmen und zugedeckt an einem warmen Ort rasten lassen. Das Röstgemüse mit etwas Wasser löschen, einkochen lassen, durch ein feines Sieb seihen u. mit kalter Butter binden.

Für die Maroni den Zucker karamellisieren, mit Orangensaft löschen, dann die Butter beigeben u. dickflüssig einkochen. Das Karamell im Kühlschrank erkalten lassen (es sollte zähflüssig werden). Zuletzt das Schlagobers unter das Karamell heben u. die Maroni einmengen.

Je 2 EL dieser Masse auf einen feuerfesten Teller geben u. im Rohr bei max. Oberhitze goldbraun überbacken. Die Fasanbrüste quer in Scheiben schneiden, auf den gratinierten Maroni anrichten u. mit etwas Saft angießen.

Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!