Fisolenpäckchen

Zubereitungszeit:
4 Personen

Bild zum Text
©archiv "die umweltberatung"

Zutaten

  • 1 P. Strudelteig (4 Blätter)
  • 20 dag Fisolen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 10 dag Dinkelreis
  • 4 EL Weizengrieß
  • 1/ 4 l Gemüsebrühe
  • 2 dag Butter (zum Bestreichen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bd. Schnittlauch

Dill-Weißwein-Soße

  • 1/2 Zwiebel
  • 1/8 l Weißwein
  • 1/8 l Gemüsebrühe
  • 1/8 l Crème fraîche
  • 3 EL gehackte Dille
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Fisolen putzen, waschen, in Salzwasser bissfest garen, abschrecken, Sud auffangen und Fisolen in kleinere Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, in Olivenöl anschwitzen. Dinkelreis mit Gemüsebrühe und dem Sud aufgießen, mit Salz würzen und dämpfen. Weizengrieß einrühren, Fisolen dazugeben, Masse aufkochen und auskühlen lassen. Backrohr auf 180 °C vorheizen. Ein Strudelblatt auf ein feuchtes Tuch legen, mit wenig zerlassener Butter bestreichen, zweites Strudelblatt darauf legen und ebenfalls mit Butter bestreichen. Teig in neun gleich große Stücke schneiden. Fülle als Streifen auf den Teigstücken verteilen, Teig einrollen, Enden eindrehen und auf beiden Seiten mit einem Schnittlauchhalm bzw. Küchengarn zusammenbinden. Päckchen mit etwas Butter bestreichen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Rohr ca. 15 Minuten goldgelb backen.
Tipp: Servieren Sie dazu eine Dill-Weißwein-Soße: Dafür Zwiebel schälen, fein hacken, mit Weißwein und Gemüsebrühe aufkochen. Crème fraîche einrühren, kurz aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und die fein gehackte Dille unterrühren.


Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!