Flussbarschfilet mit Mandel-Knoblauch-Kruste

Zubereitungszeit:
4 Personen

Bild zum Text
©archiv "die umweltberatung"

Zutaten

  • 1 1/2 kg Barschfilets
  • Saft 1 Bio-Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Olivenöl
  • 1/16 l Weißwein
  • 150 g Mandelblättchen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • 1/4 l Karottensaft
  • 2 EL Schlagobers
  • 1 EL Mehl

Zubereitung

1/2 Barschfilets entgräten, kalt abspülen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. In einer Pfanne in etwas Olivenöl rundum kräftig anbraten. Mandeln fein hacken und mit einer Prise Salz, Pfeffer, zerdrücktem Knoblauch, Olivenöl und gehackter Petersilie zu einer cremigen Paste verrühren. Filets mit der Mandelmasse bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C etwa 15 Minuten überbacken, vorher mit Weißwein aufgießen. Filets aus dem Bräter nehmen, warm stellen und dem Fond Karottensaft zugießen und darin das Schlagobers-Mehl-Gemisch einrühren und aufkochen lassen. Servieren Sie die Filets auf dem Fischfond.
Tipp: Dazu schmecken Erdäpfel hervorragend.

Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!