Forellenfilets mit Thymian- oder Salbeiblüten

Zubereitungszeit:
4 Personen

Salbei
©k. steiner "die umweltberatung"

Zutaten

  • 4 Forellenfilets
  • 1/2 Tasse Thymianblüten oder Salbeiblüten
  • 1 Handvoll Salbeiblätter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL fein gehackte Petersilie
  • 1 Tasse Semmelbrösel
  • 50 g Butter
  • 2-3 EL Weißwein
  • ca. 1/8 l Wasser
  • Saft einer Bio-Zitrone
  • ca. 1 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Forellenfilets unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Knoblauch schälen, pressen und mit etwas Salz und Pfeffer mischen. Forellenfilets damit einreiben und danach in den Semmelbröseln wälzen. Butter in der Pfanne zerlassen und Salbeiblätter kurz anbraten, herausnehmen und beiseite stellen. Filets in der zerlassenen Butter beidseitig anbraten, mit Weißwein ablöschen, mit Wasser aufgießen und Filets zugedeckt langsam garen. Filets aus der Pfanne nehmen, Fond mit Zitronensaft, angebratenen Salbeiblättern, Petersilie, Salz und Pfeffer nachwürzen und mit wenig Mehl binden. Filets anrichten, mit dem Fond übergießen und mit Thymian- oder Salbeiblüten garnieren.

Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!