Forellenpasta à la Martina

Zubereitungszeit:
4 Personen

Zutaten

  • 1-2 Stangen Lauch
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Bund Estragon
  • 400 g Pasta (Spiralen/ Mascherl/...)
  • 2 EL Butter
  • 4 EL Anisschnaps
  • etwas Saft einer Bio-Zitrone
  • 1 Becher Schlagobers
  • 4 geräucherte Forellenfilets
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Lauch und Fenchel putzen und in Scheiben schneiden, etwas Fenchelgrün für die Deko aufheben. Lauch und Fenchel in heißer Butter einige Minuten dünsten, Schnaps und Obers zufügen und bei kleiner Hitze ca., 5 min köcheln lassen. Die grob zerteilten Forellenfilets (ca., 1-2 Stückerl) und den fein gehackten Estragon in der Sauce mitziehen lassen und mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Pasta bissfest kochen, mit der Sauce vermengen, kurz ziehen lassen und hmm…schmecken lassen.
Das Gericht kann man natürlich auch ohne Schnaps kochen, aber einerseits passt der Schnaps gut dazu und andererseits verdampft dieser beim Kochen ohnehin. Schönes Nachkochen!
Das ist eines meiner liebsten Sommergerichte!

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!