Frühjahrsputz: es darf ein bisserl weniger sein!

Lieber noch einen Spritzer mehr Putzmittel in den Kübel? Nein, auf keinen Fall! Überdosierung von Reinigungsmitteln macht nicht sauberer, belastet aber die Umwelt und das Geldbörsl.

Dosierkappen, mit Reinigungsmittel gefüllt
© h.brugger "die umweltberatung"

Wer beim Putzen so richtig schön in Fahrt kommt, ist manchmal versucht, in der Hoffnung auf mehr Sauberkeit mehr Putzmittel einzusetzen. Eine höhere Dosierung machts aber nicht sauberer, sondern bedeutet nur mehr Reinigungsmittelverbrauch, größere Kosten, einen höheren Ressourcenverbrauch und mehr Belastung von Umwelt und Gesundheit. Daher gilt: lieber geizen als verschwenden!

Welche Reinigungsmittel umwelt- und gesundheitsschonend sind, erfahren Sie in der Datenbank Ökorein. Dort sind ca. 530 Produkte für den privaten Bedarf und gewerblichen Bereich gelistet, die "die umweltberatung" Wien und die Energie- und Umweltagentur Niederösterreich positiv bewertet haben.

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at