Frühling wird´s im Kleiderschrank

Von Kopf bis Fuß: Tipps zum Einwintern der warmen Kleidung

Kleidung einwintern
©g.pomper "die umweltberatung"

Endlich klettert die Quecksilbersäule im Thermometer auf angenehme 15°C und der Frühling erwacht nicht nur in der Natur: auch in der Garderobe wechseln Daunenjacke und Sommerblazer, Rollkragenpulli mit T-Shirt. Jetzt ist "Schichtwechsel" im Kleiderschrank! Um die warmen Sachen heil, dh. ohne Mottenbefall über den Sommer zu bringen, hat "die umweltberatung" Tipps gesammelt, sie "einzuwintern", ohne dabei die "chemische Keule" einzusetzen.

Der Wintermantel hat jetzt endgültig ausgedient, aber der nächste Herbst kommt bestimmt! Wer sich mit seinen Lieblingssachen auch in der nächsten Saison gegen die Kälte schützen will, sollte die Garderobe fachgerecht "einwintern". Als Vorsorge gegen gefräßige Kleider-motten ist dabei keine "chemische Keule" nötig, ein paar einfache Tricks reichen völlig aus!

Ballkleider, Sakkos und andere heikle Sachen
Leider machen Motten auch vor wertvollen Kleidungsstücken nicht Halt. Aufs Etikett achten! Manche Textilien dürfen auch in der Maschine gewaschen werden - energie- und wassersparend ist das umweltfreundlicher als die Textilreinigung. Aber auch, wenn die Stücke in die Putzerei getragen werden müssen, gibt es Methoden, die weniger umwelt- und gesundheitsschädlich sind als andere. 

  • Fragen Sie nach, mit welcher Methode gereinigt wird: Verlagen Sie nach der Nassreinigungsmethode!
  • Ist dies nicht möglich, sollten die Stücke zumindest im KWL Verfahren (auch "alphaclean-Textilreinigung" genannt) gereinigt werden 
  • PER-Reinigung ist gesundheits- und umweltschädlich
  • Lesen Sie die Textilkennzeichnung im Kleidungsstück

Weitere Information zu verschiedenen Verfahren im Textilreinigungsbetrieb.

Hauben, Pullover und Thermohosen
Weniger heikle Sachen können in der Maschine gewaschen werden. Motten lieben den Geruch von Schweiß - daher nur saubere Textilien einwintern! "Chemiebomben" belasten unsere Luft, können Atemwege und Schleimhäute reizen - und die Motten können gegen die Wirkstoffe schnell resistent werden.
Zur Vorbeugung gegen Motten sind auch einige einfache "Tricks aus der Natur" wirksam, dann beißt kein muffiger Mottenkugel-Geruch in der Nase und beim Durchforsten des Kleiderschranks kann man/frau noch kräftig durchatmen.

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at