Gebratene Entenkeulen auf Birnen-Rotkrautgemüse

Zubereitungszeit:
4 Personen

Zutaten

  • 4 Entenkeulen (ca. 1 1/2 kg)
  • 3 Zwiebeln
  • 20 dag Karotten
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 1 Kopf Rotkraut
  • 1/2 kg Birnen
  • 2 EL Bio-Zitronensaft
  • 30 ml Öl
  • 1/8 l Birnennektar
  • 5 EL Rotweinessig
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 50 ml Schlagobers
  • 1/8 l Wasser

Zubereitung

Zwiebeln schälen und 2 davon vierteln. Karotten waschen, schälen und in Stücke schneiden. Öl in einem Bräter erhitzen und die Keulen anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Karotten und Zwiebelviertel zufügen und im Backofen 1 1/4 Stunden braten. Nach 30 Minuten die Hälfte der Brühe angießen. Rotkraut putzen, vierteln und waschen. Strunk entfernen und Rotkraut in Streifen schneiden. Birnen waschen, vierteln, entkernen und die halbe Menge der Vierteln in Scheiben schneiden. Restliche Vierteln in Spalten schneiden. Übrige Zwiebel würfeln, in Öl dünsten. Rotkraut zugeben, mit anschwitzen und mit Birnennektar, Wasser und Essig ablöschen. Nelken, Lorbeer und Birnenscheiben zugeben, 1 Stunde braten lassen. Birnenspalten ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit zum Rotkraut geben. Fleisch warm stellen. Fond mit restlicher Gemüsebrühe lösen, Fett abschöpfen, restlichen Saft sieben, Obers zugießen und würzen.

Für eine sämige Soße nach Bedarf etwas Maisstärke mit Wasser glatt rühren und unter die Soße rühren.

Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!