Gebratene Hechtfilets mit Rübenmus

Zubereitungszeit:
4 Personen

Hechte
©rita newman/BMLFUW http://www.lebensministerium.at

Zutaten

  • 800 g Hechtfilets
  • 800 g geschälte Speiserübe
  • 300 g geschälte Erdäpfeln
  • 250 g Karotten
  • 2 Äpfel
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Schalotten
  • Saft von 2 Bio-Zitronen
  • 1 Bund Petersilie
  • 60 g magerer Speck
  • 750 ml Suppe auf pflanzlicher Basis
  • 4 EL Butter
  • 3/4 TL Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Mehl

Zubereitung

Die enthäuteten Filets kalt abwaschen und mit Zitronensaft beträufeln, die Rübe in ca. 1 cm dicke Scheiben, dann in Streifen, anschließend in Würfel schneiden, Erdäpfeln würfeln, die geputzten und gewaschenen Karotten in Scheiben schneiden, Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und würfeln, die geschälten Zwiebeln achteln, Schalotten schälen und fein würfeln, die Petersilie spülen, trocken schwenken, auf Küchenpapier abtropfen, Suppe, 1 TL Salz, Kümmel und 1 TL Zucker aufsetzen, alles Gemüse bis auf die Schalotten zugeben und ca. 25 Minuten gar kochen lassen, dann Gemüse und Suppe trennen, Butter in einer Pfanne erhitzen, Speckwürfel dazu geben und anbraten, Speck entnehmen, Filets trockentupfen, salzen, pfeffern, in Mehl wälzen und in das heiße Fett der Pfanne legen, ohne Deckel je Seite ca. 6 Min. gar bräunen, Pfanne dabei wiederholt vor- und zurückrütteln, Gemüse im Mixer pürieren, Filets aus der Pfanne entnehmen, Petersilienblätter von den Stängeln zupfen und grob hacken, jetzt die Schalotten in die Pfanne geben sowie ca. 5 Min. glasig anschwitzen, dann den ausgebratenen Speck und 2/3 der Petersilie zugeben, 2 Min. bei mäßiger Hitze weiterbraten, Rübenmus gegebenenfalls mit Zitronensaft und Salz abschmecken, Speck - Schalotten zum Rübenmus reichen, restliche Petersilie über Filets und Mus verteilen.


"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!