Gefülltes Truthahnschnitzel mit Paradeiserragout

Zubereitungszeit:
4 Personen

Truthahnschnitzel
©archiv "die umweltberatung"

Zutaten

  • 12 dag Emmentaler
  • 4 große Salbeiblätter
  • 8 Scheiben Speck
  • 4 Truthahnschnitzel (á 18 dag)
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 2 dag Butter zum Belegen
  • Salz
  • Pfeffer

Paradeiserragout

  • 50 dag Paradeiser
  • 6 dag Zwiebel
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 4 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1 EL Paradeismark
  • 4 EL frischen geschnittenen Salbei
  • 1/8 l Schlagobers
  • 1/8 l Bouillon
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Emmentaler in 4 dicke Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Jede Käsescheibe mit einem Salbeiblatt belegen und mit jeweils zwei Speckscheiben umwickeln. Truthahnschnitzel mit Salz und Pfeffer beidseitig würzen und mit jeweils einer in Speck gewickelten Käsescheibe belegen. Truthahnschnitzel in der Mitte zusammenklappen und die Ränder mit Zahnstocher gut verschließen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Truthahnschnitzel darin auf beiden Seiten anbraten, aus der Pfanne nehmen und in eine niedrige Auflaufform legen. Schnitzel mit Butter belegen und im Rohr bei 180 °C etwa 12 Minuten braten.

Für das Paradeiserragout die Paradeiser waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und klein hacken. Öl zum Bratenrückstand gießen und die Zwiebel zusammen mit dem Knoblauch bei geringer Hitze etwa 5 Minuten dünsten. Paradeismark und Salbei beifügen und kurz mitrösten. Paradeiserwürfel beifügen und mit Bouillon aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei geringer Hitze etwa 5 Minuten dünsten.

Truthahnschnitzel aus dem Rohr nehmen und den Bratenrückstand mit dem pikanten Paradeiserragout verrühren. Truthahnschnitzel in etwa 3 cm breite Scheiben schneiden und mit Paradeiserragout und Fisolen-Zucchini-Packerln anrichten. Mit Salbei, Thymian und Cocktailparadeisern garnieren.


Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!