Gemeinsam gegen dicke Luft

"die umweltberatung" tritt der Plattform MeineRaumluft.at bei. Medieninformation "die umweltberatung" Wien, 27. Jänner 2016

Das Team von MeineRaumluft.at und "die umweltberatung"
© Monika Kupka, "die umweltberatung"

Die Plattform MeineRaumluft.at und "die umweltberatung" haben ihre Kooperation besiegelt – auf dass die Raumluft besser werde! Der Hintergrund dafür: Studien und praktische Erfahrungen zeigen, dass in Betrieben und Schulen „dicke Luft“ herrscht, obwohl die Raumluft mit einfachen Maßnahmen wesentlich verbessert werden kann. Mit gemeinsamen Aktionen und Beratung wollen "die umweltberatung" und MeineRaumluft.at für das Thema sensibilisieren und so zur Verbesserung der Raumluft beitragen.

Gute Gründe sprechen für diese Zusammenarbeit von "die umweltberatung" mit der Plattform MeineRaumluft.at: Eine Umfrage der Plattform hat ergeben, dass in der Heizperiode in jedem dritten Büro „dicke Luft“ herrscht. „Zuviel Kohlendioxid, zu trocken und zu warm – so kann man die Ergebnisse unserer Untersuchung zur Raumluft in österreichischen Betrieben zusammenfassen. Solche Arbeitsbedingungen machen müde und unkonzentriert. Und sie sind nicht notwendig, denn es gibt ganz einfache Maßnahmen, die für gesunde Raumluft sorgen“, erklärt Mag. Thomas Schlatte, Sprecher der Plattform MeineRaumluft.at.

Ähnliche Bedingungen trifft auch "die umweltberatung" bei ihren Beratungen in Schulen an: „Wenn sich bis zu dreißig Personen in einem Raum aufhalten, ist die Luft rasch verbraucht. Regelmäßiges Stoßlüften und die Beschränkung der Raumtemperatur auf 22 Grad schaffen gute Bedingungen für kluge Köpfe und sparen außerdem Energie“, sagt Mag.a Manuela Lanzinger von "die umweltberatung".

(Foto v.l.n.r.: Mag. Thomas Schlatte MeineRaumluft.at, Mag.a Manuela Lanzinger "die umweltberatung", Peter Skala MeineRaumluft.at, DI (FH) Mag. Markus Piringer "die umweltberatung"; Quelle: Monika Kupka "die umweltberatung")

Schulwettbewerb Luftsprung

Die Einreichphase des Schulwettbewerbes "Luftsprung" läuft noch bis 15. Februar 2016 und stellt die gute Luft im Klassenzimmer in den Mittelpunkt. Die SchülerInnen tragen in einen Luftsprungpass ein, wie lange und wie oft sie lüften. Außerdem zeichnen oder basteln sie eine ökologische "Verpackung" für gesunde Raumluft. Zu gewinnen gibt es einen Workshop und Sets für Luft, verpackt in einer sehr faszinierenden Form – Riesenseifenblasen.

Weitere Informationen

DIin Sabine Seidl
"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32-72
Mobil 0699 189 174 65
E-Mail sabine.seidl@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at

"die umweltberatung" Wien ist eine Einrichtung der VHS Wien, basisfinanziert von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22.