Gib den Läusen Saures!

Ein Schuss Essig und eine Portion Mayo: das sind die besten Zutaten zur Bekämpfung der Kopfläuse. Der Läusekamm darf natürlich nicht fehlen, wenn es den Läusen an den Kragen geht.

Mayonnaise auf der Hand über Waschbecken
© Sabine Seidl "die umweltberatung"

Die Mayonnaise am Kopf nimmt den Läusen die Luft zum Atmen und ist daher ein effizientes Mittel, um die juckende Plage loszuwerden.

Mit Essigwasser oder Haarpflegespülung angefeuchtete Haare lassen sich die Nissen besonders leicht ausfrisieren. Das spart Zeit und schont die Nerven. Für die Essigspülung den Essig 1:1 mit lauwarmem Wasser verdünnen. Wichtig ist die Haare ab Lausfreiheit zwei Wochen lang mindestens zwei mal pro Woche mit dem Läusekamm durchzukämmen.

So gehts:

  • Reichlich fette Mayonnaise (80%ig) auf die Haare verteilen, in Plastikfolie und ein Handtuch einpacken und etwa 2 Stunden einwirken lassen.
  • Danach mit Haarshampoo gut auswaschen. Mit einem Läusekamm möglichst gründlich tote Läuse und Nissen auskämmen.
  • Am nächsten Tag die Haare wieder mit dem Läusekamm gründlich auskämmen.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung"
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at