Grätzeleltern

Wieso habe ich eine so hohe Stromrechnung? Was sind Betriebskosten? Wohin mit dem Sperrmüll? Welche Rechte habe ich als MieterIn?

Laufzeit: 2012 - laufend

Tupper Your Energy Party
© archiv "die umweltberatung"

Solche und andere Fragen rund um das Wohnen und Zusammenleben sind Ausgangspunkt für das Projekt der Caritas der Erzdiözese Wien in Zusammenarbeit mit den Gebietsbetreuungen Stadterneuerung des 6., 14. und 15. Bezirks.

BewohnerInnen aus dem Grätzel rund um die genannte Gebietsbetreuung werden zu Themen des Wohnens und Zusammenlebens geschult: Energieeffizienz, Wasser- und Stromverbrauch, Müllvermeidung und Mülltrennung, substanzschonender Umgang beim Wohnen, bauliche Verbesserung und Begrünung, wohnrechtliche Grundkenntnisse. Weiters erhalten sie Informationen über die Vermeidung von Schuldenfallen, Angebote und Ansprechstellen und Förderungen.

„Grätzeleltern“ geben das erworbene Wissen innerhalb der Nachbarschaft und des Bekanntenkreises weiter. Ihre Arbeit wird inhaltlich begleitet und über eine Aufwandsentschädigung honoriert. Die Grätzeleltern sind - wie auch die Wohnbevölkerung des Projektgebiets - unterschiedlicher Herkunft und arbeiten in interkulturell zusammengesetzten Tandems.

Beratung von Nachbarn und Nachbarinnen

Die Grätzeleltern vermitteln das Wissen im Rahmen von zwei Hausbesuchen. Beim ersten Besuch wird der Bedarf des Haushalts geklärt. Relevante Themen werden angesprochen und gemeinsam mit den BewohnerInnen bearbeitet. Der zweite Besuch ermöglicht es, sich über die Erfahrungen seit dem ersten Besuch auszutauschen und auf offene Fragen einzugehen.

Projektpartnerinnen

  • Grätzeleltern ist ein Projekt der Caritas Wien und der Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 6., 14. und 15. Bezirk und wird in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Soziale Arbeit der FH Campus Wien durchgeführt. Das Projekt ist ein Teilprojekt des „Pilotprojekts gegen Energiearmut“ und wird im Rahmen der Programmlinie „Neue Energien 2020“ vom Klima- und Energiefonds der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gefördert.
  • "die umweltberatung" führte Schulungen der Grätzeleltern zum Thema Energie, NutzerInnenverhalten und Abfall sowie Vor-Ort-Beratungen zum Thema Energiesparen durch geändertes NutzerInnenverhalten durch. Des weiteren wurden "Tupper your Energy- Partys" veranstaltet: Dabei handelt es sich um Energieberatungen für Kleingruppen, in denen die konkreten Fragen der Bewohner vor Ort im eigenen Lebensumfeld beantwortet werden.

Ziele und Zielgruppe

Die Projektziele sind Verbesserung der Wohnsituation der BewohnerInnen im Grätzel, Steigerung der Energieeffizienz, niederschwellige Wissensvermittlung, Bekanntmachung bestehender Angebote, Kompetenzentwicklung der BewohnerInnen, Partizipation durch Hilfe zur Selbsthilfe, Förderung nachbarschaftlicher Strukturen.

Zielgruppe sind BewohnerInnen im Grätzel, die zu bestehenden Beratungsangeboten schwer Zugang haben oder schwer erreicht werden.

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at