Best Practice: Ministerium wirbt nachhaltig

Zur Bewerbung des Umweltzeichens werden nur Werbegeschenke verwendet, die mit einem der gängigen Gütesiegel zertifiziert sind.

Stifte mit dem Österreichischen  Umweltzeichen
© Monika Kupka "die umweltberatung"

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) ist für die Vergabe des Österreichischen und des Europäischen Umweltzeichens zuständig. Zur Bewerbung des Umweltzeichens werden nur Werbegeschenke verwendet, die ein gängiges Gütesiegel tragen.

Werbegeschenke - für bestimmte Zielgruppen

Außerdem achtet die Abteilung für betrieblichen Umweltschutz im Ministerium auch darauf, dass die Give-aways an die passende Zielgruppe verteilt werden. Das Verschenken im Gießkannenprinzip kommt nicht in Frage. Derzeit gibt es FSC-zertifizierte Holzbleistifte aus europäischer Produktion zur breiteren Streuung bei Veranstaltungen und für einen etwas kleineren KundInnenkreis wiederbefüllbare Stifte, die aus gebrauchten Plastikflaschen hergestellt werden und mit dem Umweltzeichen zertifiziert sind. Ausgewählte KooperationspartnerInnen bekommen als Werbegeschenk ein Notizbuch, das mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet ist.

Nachhaltig werben mit GreenGimix

Ein Werbegeschenk steht für das Image einer Marke oder eines Betriebes. Zu nachhaltig orientierten Betrieben passen Geschenke, die sozial und ökologisch produziert werden. Solche Werbemittel sind in der GreenGimix-Datenbank zu finden. GreenGimix vereinen ökologische, ökonomische und soziale Gesichtspunkte. Die gelisteten Produkte werden firmenunabhängig anhand transparenter Kriterien bewertet. “die umweltberatung”, das Österreichische Ökologie-Institut und das Ministerium für ein lebenswertes Österreich stehen hinter der Datenbank.

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung"
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at