Hirselaibchen auf Waldviertler Kürbisgulasch

Zubereitungszeit:
4 Personen

Hirsegemüselaibchen auf Waldviertler Kürbisgulasch
©Johann Dirtl

Zutaten

Hirse-Gemüselaibchen

  • 500 g  Hirse
  • 1350 ml Wasser
  • 250 g Karotten
  • 250 g Sellerie
  • 250 g Lauch
  • 200 g Emmentaler
  • 100 ml Rapsöl
  • Knoblauch, Muskat, Petersilie nach Belieben
  • Salz, Pfeffer

Waldviertler Kürbisgulasch

  • 800 g Hokkaido-Kürbis
  • 300 g Zwiebel
  • 300 g Karotten
  • 200 g Lauch
  • 200 g Sellerie
  • 200 g Champignons
  • 1 L Gemüsefond
  • 80 ml Rapsöl
  • 80 g Mehl
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 1 EL  Tomatenmark
  • Knoblauch, Kümmel gemahlen, Majoran nach Belieben
  • Salz, Pfeffer
Logo "natürlich gut Teller"
© m.kupka "die umweltberatung"

Zubereitung

Hirselaibchen

Hirse heiß waschen, in Wasser ca. 6 Minuten einkochen, würzen und zu einer breiigen Masse quellen lassen.

Fein würfelig geschnittenes Gemüse unter die heiße Masse rühren, überkühlen lassen und geriebenen Emmentaler unterheben. Laibchen formen, in Brösel wälzen und beidseitig goldbraun braten.

Waldviertler Kürbisgulasch

Gemüse in grobe Würfel schneiden, Karotten und Sellerie blanchieren, Gemüsefond zum ablöschen aufheben. Zwiebel und Champignons in Rapsöl rösten, Karotten, Sellerie und Lauch zugeben, mit Tomatenmark und Paprikapulver kurz durchschwenken, mit Gemüsefond ablöschen und würzen.
Mit Mehl binden und mit Sauerrahm vollenden.
 

Guten Appetit wünscht Johann Dirtl, Therapiezentrum Ybbs

Dieses Rezept entspricht den "natürlich gut Teller" Kriterien. Klimaschutz zu Anbeißen!

Weitere Rezepte: Hauptspeisen, Kinder

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!