Richtig lüften

"die umweltberatung" gibt Tipps zum Lüften aus der Praxis.

Weit geöffnetes Fenster
© s.seidl "die umweltberatung"

Lüften bringt Sauerstoff in die Räume und transportiert Feuchtigkeit und Schadstoffe nach außen. Im Sommer ist es egal ob die Fenster gekippt sind oder ganz geöffnet, in der kalten Jahreszeit jedoch nicht.

Mehrmals täglich kräftig lüften

In der Heizperiode ist es am besten, die Fenster mehrmals täglich bei abgedrehter Heizung ein paar Minuten lang ganz zu öffnen. Das Lüften sollte zwischen 1 und 10 Minuten dauern. Je kälter die Temperaturen draußen sind und je stärker der Wind weht, desto schneller ist die Luft ausgetauscht und desto kürzer muss gelüftet werden. Wenn gegenüberliegende Fenster geöffnet sind und es so richtig gut durchzieht, ist die Luft auch rasch ausgetauscht.

Fenster kippen ist keine Alternative

Beim Kippen wird im wahrsten Sinne des Wortes beim Fenster hinausgeheizt. Der Luftaustausch braucht viel länger, die Wände und Möbel kühlen aus und dadurch wird es unbehaglich im Raum. Die Heizung braucht länger um die Wohnung wieder zu erwärmen. Zusätzlich besteht beim Kippen die Gefahr der Schimmelbildung an den kühlen Wänden.

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Die optimale Lösung um eine gleichbleibende Raumluftqualität zu gewährleisten ist der Einbau einer Komfortlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Sie sorgt ständig für frische Luft, ohne dass die Fenster geöffnet werden müssen. Beim Neubau eines Hauses sollte dies berücksichtigt werden.

Weitere Informationen

Unsere Produkte und Downloads

Richtig lüften

Gesundheitliche und energetische Aspekte von Lüftungsmaßnahmen

Cover vom Infoblatt
Coverbild: © s.seidl "die umweltberatung"
  • Infoblatt
  • HerausgeberIn "die umweltberatung" Wien - Die Wiener Volkshochschulen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at