Kalbsbraten auf Stachelbeeren

Zubereitungszeit:
6 Portionen

Stachelbeeren
©m.maxian "die umweltberatung"

Zutaten

  • 1 kg Kalbsschulter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Butter
  • 200 g zerkleinerte Kalbsknochen
  • 1/2 l Gemüsesuppe
  • 200 g Schalotten
  • 200 g unreife, grüne Stachelbeeren
  • 25 g Zucker
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 Prise Zimt
  • 20 g Mehlbutter (gleiche Menge Butter und Mehl verkneten)

Zubereitung

Die Kalbsschulter mit Salz und Pfeffer würzen. Zuerst das Fleisch, dann die Knochen in der heißen Bratbutter kräftig anbraten. Etwa 1/4 l Gemüsesuppe zugeben, den Braten zugedeckt bei schwacher Hitze 50 Minuten schmoren. Wenn nötig, ein wenig Suppe zugießen. Die Knochen entfernen. Die Schalotten schälen und beigeben, weitere 15 Minuten schmoren. Fleisch aus dem Topf nehmen und warm stellen. Stachelbeeren, Zucker und restliche Suppe in den Topf geben, etwa 5 Minuten köcheln, dabei Bratsatz vom Topfboden lösen. Schalotten und Stachelbeeren mit dem Siebschöpfer herausnehmen und warm stellen.
Die Soße durch ein Sieb passieren, zurück in die Pfanne gießen und mit dem Schlagobers unter Rühren aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken. Zum Schluss die Mehlbutter krümelig dazureiben, unterrühren, kurz köcheln lassen.
Kalbsschulter in Scheiben schneiden, mit den Schalotten und den Stachelbeeren auf vorgewärmten Tellern anrichten. Den aufgefangenen Bratensaft vom Warmstellen und Aufschneiden unter die Soße rühren, aufkochen, abschmecken, das Fleisch damit umgießen.
Tipp: Unreife Stachelbeeren gibt es nur im Juli. Deshalb wäre es günstig, Stachelbeeren auf Vorrat einzufrieren

Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!