Kaninchenfilets in Ribiselsauce

Zubereitungszeit:
4 Personen

Kaninchenfilets
©archiv "die umweltberatung"

Zutaten

  • 60 dag Filet vom Kaninchenrücken
  • 20 dag Speckscheiben
  • 3 - 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Rotwein
  • ca. 1/4 l Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Zimt
  • etwas geriebener Kren
  • 2 EL Ribiselmarmelade
  • 1 Hd. voll Ribisel

Zubereitung

Backrohr auf 140 °C vorheizen. Wildfilet mit den Speckscheiben umwickeln und rundherum kräftig in Olivenöl anbraten. Im Backrohr etwa 15 Minuten weiterbraten, mit Rotwein ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Filet mit Zimt, Muskatnuss, Kren, Pfeffer und Salz würzen. Fleisch fertig garen, Soße etwas eindicken lassen, Ribiselmarmelade unterrühren und kurz vor dem Servieren eine Hand voll Ribisel zugeben und dabei nicht mehr aufkochen lassen. Fleisch schräg in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit der Soße auf Tellern anrichten.
Tipp: Servieren Sie dazu Serviettenknödel.

Quelle: "besser essen-Rezeptbuch"

Weitere Rezepte: Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!