Kletzenbrot (Weihnachtsbäckerei)

Zubereitungszeit:
2 Brote            

Kletzenbrot
©archiv "die umweltberatung"

Zutaten

  • 1/8 l Milch
  • 2 dag Germ
  • 1/4 kg glattes Mehl
  • 8 dag Kristallzucker
  • 1/2 Bio-Zitrone (Saft)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • Salz

Fülle

  • 35 dag Kletzen
  • 10 dag Dörrzwetschken
  • 15 dag getrocknete Feigen
  • 6 dag Mandeln
  • 8 dag ganze Haselnüsse

Zubereitung

Kletzen, Zwetschken und Feigen einige Zeit in kaltem Wasser einweichen. Früchte in einem Sieb gut abtropfen lassen. Hälfte der Milch ein wenig erwärmen. Germ darin auflösen und mit ein wenig Mehl (vom abgewogenem) zu einem Dampfl verrühren. Dieses mit wenig Mehl bestreuen, warm stellen und gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat und die Oberfläche rissig wird.

Zucker, Zitronensaft, Zimt, Nelkenpulver und Salz mit dem Dampfl verrühren. Restliches Mehl nach und nach einrühren, Masse zu einem glatten, festen Teig schlagen. Teig zudecken und an einem warmen Ort ca. eine ¾ Stunde gehen lassen.

Inzwischen Früchte klein würfelig schneiden. Backblech mit Backpapier belegen. Früchte, Mandeln und Nüsse in den Teig einarbeiten. Aus dem Teig zwei Laibe formen und auf das Blech geben. Brote zudecken und nochmals ½ Stunde aufgehen lassen. Backrohr auf 180 °C vorheizen.

Kletzenbrote mit Ei bestreichen, mit Mandeln verzieren und im vorgeheizten Rohr ca. 1 Stunde backen.
Tipp: In Frischhaltefolie gewickelt kann man das Brot ca. 4 bis 6 Wochen aufbewahren

Weitere Rezepte: Süßspeise, Jause

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!