Kräutersalz selbst gemacht

Zubereitungszeit:
4 Personen

kraeutersalz
©g-kriz

Zutaten

  • 100 g Voll- oder Meersalz (grob oder fein)
  • 200 g frische Kräuter nach Geschmack und Belieben: zum Beispiel Oregano, Majoran, Salbei, Liebstöckel, Ringelblumenblüten, Rosmarin, Thymian etc..

Zubereitung

Die Kräuter waschen und gut trockentupfen und besonders fein hacken.

Das Salz und die Kräuter schichtweise in ein Glas füllen und ein paar Tage offen stehen lassen. Das Salz entzieht den Kräutern das Wasser und konserviert sie so.

Die Kräuter können nach Belieben zusammengestellt werden. Auch das Verhältnis von Salz zu Kräutern kann variieren. Gut geeignet sind z.B. Majoran, Petersilie, Liebstöckel, Basilikum, Rosmarin, Thymian, Salbei, Lorbeerblätter und viele, viele mehr!

Tipp: Auch essbare Blüten wie Hornveilchen, Ringelblumen, Löwenmaul, Pegonie, Gänseblümchen oder Löwenzahn passen hervorragend in ein Kräutersalz!
 

Weitere Rezepte: Konservierung

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!