Lagern von Erdäpfeln

Nur Gemüse, das im Herbst geerntet wird, eignet sich gut für die längere Lagerung. Die beste Zeit, um Erdäpfel und Zwiebel einzulagern.

Erdäpfel
© m.kupka "die umweltberatung"

Erdäpfel

Ein dunkler, kühler, gut belüfteter Keller mit hoher Luftfeuchtigkeit (90 Prozent) ist für Erdäpfel optimal. Lagern Sie sie höchstens 40 cm hoch auf einen Lattenrost oder in Holzkisten. Wichtig ist, dass die Luft gut zirkulieren kann.

  • Lagern Sie vor allem spät reifende Sorten, denn diese haben schon eine dicke Schale.
  • Lagern sie nur ungewaschene, unverletzte Erdäpfel.
  • Eine zu kalte Lagerung bewirkt, dass Stärke in Zucker umgewandelt wird. Die Erdäpfel schmecken dann süß!
  • Schrumpelige Schalen und gummiartige Konsistenz entstehen durch zu trockene Luft.
  • Werden die Erdäpfel zu hell gelagert beginnen sie zu keimen und produzieren giftiges Solanin, sie erkennen es an den grünen Stellen. Diese sollten großzügig ausgeschnitten werden.
  • Lagern Sie Erdäpfel nicht zusammen mit Äpfeln. Diese geben Ethylen ab, welches zum Auskeimen der Erdäpfel führt.

Zwiebeln

Wenn die Blätter der Zwiebeln trocken sind, können Sie diese zu einem schicken Zwiebelzopf flechten und aufhängen. Sie können aber auch die Blätter entfernen und die Zwiebeln flach in Steigen legen oder sie in Gittersäcke füllen und aufhängen.

Weitere Informationen

Unsere Produkte und Downloads

Obst und Gemüse richtig lagern

Optimale Lagerbedingungen in Keller und Kühlschrank

Cover vom Infoblatt
Coverbild: © d.würthner "die umweltberatung"
  • Infoblatt
  • HerausgeberIn "die umweltberatung" Niederösterreich - Umweltschutzverein Bürger und Umwelt

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at