Mehrweg – wo gibt’s denn das?

Getränke in umweltfreundlichen Mehrwegflaschen werden im Supermarktregal zur seltenen Spezies. Die Getränkeproduzenten hätten noch ein breites Angebot. Aber: was gibt's noch und wo bekommt man's?

Getränkeverpackungen
© archiv "die umweltberatung"

Ein Gang durch die Regalreihen so mancher Supermärkte lässt umweltbewusste EinkäuferInnen oft ratlos zurück. Wo ist sie denn, die Mehrwegflasche? Oft verbirgt sie sich im untersten Regal oder will, dass man sich bis ganz oben nach ihr strecken muss. Und manchmal sucht man sie überhaupt vergeblich. In Österreich gibt es eine große Vielfalt an Getränkeproduzenten und die meisten davon haben auch ein umfangreiches Mehrwegsortiment im Angebot. Ein großer Teil davon ist derzeit allerdings nur in der Gastronomie und im spezialisierten Getränkefachhandel erhältlich.

Fruchtig & g‘spritzt

Fruchtsäfte und Limonaden in Mehrwegflaschen sind im Supermarkt zurzeit leider eine absolute Rarität. Auf Abfüllerseite ist das Angebot durchaus vorhanden: Fruchtsäfte in der Mehrwegflasche gibt es bei vielen Ab-Hof Verkäufern, aber auch die großen Produzenten haben fast durchgängig Mehrwegflaschen in unterschiedlichen Größen für die Gastronomie im Angebot. Die Mehrweg-Glasflaschen mancher Limonadenmarken gelten bereits als Klassiker und sind zu Markenwahrzeichen geworden. Die Designerstücke sind fast ausschließlich im Getränkefachhandel und in der Gastronomie erhältlich. Viele österreichische Brauereien bieten auch Limonaden an und bleiben dabei ihrem traditionellen Lieblingsgebinde treu: der 0,5l Glas-Mehrwegflasche.

Sprudelnde Ideen

Die Einweg PET-Flasche eroberte seit den 1990er Jahren rasant den österreichischen Mineralwassermarkt. Doch jetzt zählt gerade dieser Bereich zu jenen, wo die Mehrwegflasche wieder neu entdeckt und durch Innovation weiterentwickelt wird - Leichtglas-Mehrwegflasche und innovative Transportkiste als Stichwort. Und warum? Weil die Mehrweg-Glasflasche für Qualität steht – nicht jeder küsst gern Plastik, und gerade bei Wasser schmecken Feinspitze den Unterschied zur Glasflasche. Und natürlich weil sich viele KonsumentInnen aus Umweltgründen für die Mehrwegflasche entscheiden. 13 österreichische Mineral- und Sodawasserproduzenten haben Mehrweg-Glasflaschen im Sortiment. Schade, dass diese Vielfalt den KonsumentInnen im Supermarkt noch vorenthalten bleibt. Viele KonsumentInnen haben sich in den letzten Jahren auch für eine andere abfallarme Alternative entschieden: den Wassersprudler für zu Hause.

Mei Bier is ned deppat!

Beim Bier ist Mehrweg die klare Nummer eins: 69% des gesamten Bierabsatzes werden aus Mehrweggebinden konsumiert. Dosenbier stagniert bei einem Marktanteil von rund 22%. Sämtliche Versuche, auch hier die PET-Flasche einzuführen, stießen bei den österreichischen BiertrinkerInnen auf wenig Interesse. Ein klarer Trend in den letzten Jahren ist die zunehmende Beliebtheit der 0,33l Glasflasche. Im Supermarktregal gibt’s diese fast nur in der ökologisch äußerst nachteiligen Einweg-Glas-Variante. Vor allem im Osten Österreichs ist es praktisch ein Ding der Unmöglichkeit, ein Mehrweg-Seidel im Lebensmitteleinzelhandel zu finden. Das Angebot der Abfüller wäre durchwegs gegeben: Rund 40 Brauereien bieten Biere in der 0,33l Mehrwegflasche an! Es ist höchste Zeit, dass dieses Angebot auch flächendeckend Eingang ins Supermarktregal findet!

Energy-Drinks: Alles Dose oder was?

Bei den Energy-Drinks dominiert die Dose. Zusätzlich gibt es Angebote in Einweg-Glas und PET-Flaschen. Im Sinne der Abfallvermeidung wäre es an der Zeit, dass hier ein Anbieter einmal den Stier bei den Hörnern packt und das Angebot durch eine zeitgemäße Mehrwegvariante ergänzt. Auch Lösungen für den offenen Ausschank sollten angeboten werden. Energy-Drinks im erweiterten Sinn umfassen auch diverse aufmunternde Getränke auf Teebasis. Auch diese werden überwiegend in Einwegverpackungen angeboten, vereinzelte Produkte sind aber im Fachhandel und der Gastronomie in Mehrweg-Glasflaschen erhältlich.

Wein: Mehrweg als Chance für Vermarktung der Region

Beim Wein überwiegt die Einweg-Glasflasche. Dass Mehrwegsysteme auch bei Wein möglich sind, zeigt die ALLWEG-Steiermarkflasche. Die Flasche als Markenzeichen für Qualität aus der Region, verbunden mit dem ökologischen und ökonomischen Nutzen durch die Wiederverwendung, hat sich als erfolgreiches Modell etabliert. Positiv hervorzuheben ist auch das Engagement des Lebensmitteleinzelhandels in diesem Projekt. Nachahmung empfohlen!
Im Getränkefachhandel ist Schankwein in Mehrwegflaschen erhältlich. Einige Winzer nehmen beim Ab-Hof-Verkauf auch Leergut zur Wiederbefüllung zurück.

Offener Ausschank

Bei Veranstaltungen bietet sich der offene Ausschank in Mehrweggläser als abfallarme und praktische Alternative an. Bier, Soda, Fruchtsaft, Limo, Wein und Most: all das ist auch in Containern für Schankanlagen erhältlich. Bei Energydrinks ist das Angebot noch dürftig, aber auch hier gibt es bereits erste Anbieter, die diese Nische als Chance nutzen.

Wahlfreiheit: die Vielfalt nutzen!

Also: alles super? Eindeutig nicht, denn der Großteil der Getränke für den Haushalt wird im Lebensmitteleinzelhandel gekauft und dessen Mehrweg-Angebot ist derzeit völlig unzureichend. Mehrwegflaschen spielen dort nur bei Bier und teilweise bei Mineralwasser eine Rolle. In allen anderen Warengruppen kommen Mehrweggebinde nicht über einen mengenmäßigen Marktanteil von einem Prozent hinaus (Quelle: Nachhaltigkeitsagenda für Getränkeverpackungen, Umsetzungsbericht zur Zusatzvereinbarung, Juni 2014). Um die Wahlfreiheit der KonsumentInnen wiederherzustellen, ist ein entsprechendes Mehrwegangebot im Lebensmitteleinzelhandel unbedingt notwendig. Das Mehrwegangebot der österreichischen Abfüller ist groß und stellt eine Chance für nachhaltigen Konsum in Österreich dar. Die Handelsketten sind gefordert, dieses Angebot auch an die KonsumentInnen weiterzugeben.

Eine Übersicht zum Mehrweg-Angebot der österreichischen Abfüller finden Sie in der „Bezugsquellenliste für Mehrweggetränke“.

Weitere Informationen

Unsere Produkte und Downloads

Bezugsquellen für ökologische Veranstaltungen

Hilfreiche Listen mit Bezugsquellen für die Durchführung umweltfreundlicher Veranstaltungen in Wien.

  • sonstige Produkte
  • HerausgeberIn Wiener Umweltschutzabteilung - MA22

Mehrweg - Einsatz, der sich auszahlt

Mehrweggetränke sind gelebter Umweltschutz

Cover
© archiv "die umweltberatung"
  • Folder
  • gratis zzgl. Versandkosten
  • HerausgeberIn "die umweltberatung" Wien - Die Wiener Volkshochschulen

Getränkeverpackungen auf dem Prüfstand

Nachhaltiger Getränkekonsum: Mehrweg gewinnt

Cover von Infoblatt
Coverbild: © Ingo Bartussek - Fotolia.com
  • Infoblatt
  • HerausgeberIn "die umweltberatung" Wien - Die Wiener Volkshochschulen

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at