Nachhaltigkeitssiegel für Elektrogeräte

Ein echtes Qualitätsprodukt ist langlebig - und gut zu reparieren! Das Nachhaltigkeitssiegel für reparaturfreundliche, langlebige Produkte kennzeichnet solche Geräte.

Das Nachhaltigkeitssiegel, Kategorie "ausgezeichnet"
© Austrian Standards Institute

Geräte, die mit dem Nachhaltigkeitssiegel zertifiziert sind, tragen dazu bei, die Abfallberge und den Verbrauch von Ressourcen, die für die Herstellung gebraucht werden, zu verringern.

Das Österreichische Normungsinstitut vergibt das Nachhaltigkeitssiegel für langlebige, gut reparierbare Produkte. Haushaltsgeräte und Produkte aus der Unterhaltungselektronik können das Siegel tragen.

Genormte Qualität auf den ersten Blick

Das Siegel wird in Form eines Aufklebers am Gerät angebracht. Es zeigt auf den ersten Blick, dass dieses Gerät langlebig und gut reparierbar ist.

Ausgezeichnet!

Das Projekt Nachhaltigkeitssiegel wurde 2008 beim Umweltpreis "Daphne" ausgezeichnet. Das Projekt erhielt den Sonderpreis der Jury.

Die Ersten mit dem Siegel: Waschmaschinen

Die ersten zertifizierten Geräte waren langlebige, gut reparierbare Waschmaschinen. Folgende Waschmaschinen wurden 2007 zertifiziert:

  • AAA-Eudora titan - 6,5 Kilo Ladegewicht
  • Eudora Babynova 385 rapid - 3 Kilo Ladegewicht
  • Eudora Babynova 380 rapid - 3 Kilo Ladegewicht
  • Eudora Euronova 355 - 3 Kilo Ladegewicht
  • Eudora Euronova 353 - 3 Kilo Ladegewicht

Alle fünf Waschmaschinentypen erhielten bei der Zertifizierung die Einstufung „ausgezeichnet“ – das ist die bestmögliche Stufe.

Auf gut gebaut kommt’s an

Geräte, die das Nachhaltigkeitssiegel tragen, erfüllen bestimmte Kriterien, die anhand der Erfahrungen der Betriebe des Reparaturnetzwerks Wien erstellt wurden. Das Gehäuse muss zum Beispiel zu öffnen sein, ohne dass es dabei zerstört wird. Auch die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und von Konstruktionsplänen ist ein wichtiges Kriterium.

Besiegelte Qualität

Das Nachhaltigkeitssiegel wird in Kategorien von „ausgezeichnet“ über „sehr gut“ bis „gut“ vergeben. Zur Zertifizierung eingereichte Geräte, die die Kategorie „gut“ nicht erreichen, erhalten kein Siegel. Hersteller können Geräte beim Österreichischen Normungsinstitut zur Zertifizierung mit dem Nachhaltigkeitssiegel einreichen, wenn sie die Anforderungen der ON-Regel ONR 192102 erfüllen. Diese ON-Regel beschreibt - ähnlich ÖNORMEN - detailliert die strengen Anforderungen an die Produkte und die Auflagen für die Zertifizierung.

Projekt Nachhaltigkeitssiegel

Das Projekt "Nachhaltigkeitssiegel für gut reparierbare Produkte" wurde im Rahmen der Programmlinie "Fabrik der Zukunft" - einer Kooperation des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie mit der Forschungsförderungsgesellschaft - durchgeführt. Die Projektleitung erfolgte durch "die umweltberatung". ProjektpartnerInnen waren das Österreichische Normungsinstitut, die ARGE Abfallvermeidung, Norbert Hackl, Norbert Weiß und das Reparatur- und Service-Zentrum R.U.S.Z.

Information über das Siegel erhalten Sie bei

"die umweltberatung", Tel. 01/ 803 32 32, service@umweltberatung.at

sowie auf der Website des Österreichischen Normungsinstituts.

Weitere Informationen

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

Reparaturnetzwerk Wien

Telefon 01 803 32 32 DW 22
E-Mail office@reparaturnetzwerk.at
Website www.reparaturnetzwerk.at