natürlich regional!

"die umweltberatung" kennzeichnet in Gemeinschaftsküchen im Rahmen eines ÖkoKauf Projektes klimafreundliche Speisen mit dem natürlich gut Teller aus.

Landschaft
© f.gugerell "die umweltberatung"

Der natürlich gut Teller soll mengenmäßig zu mindestens 1/3 aus regionalen Zutaten bestehen. "Region" steht in diesem Fall für die Bundesländern Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Oberösterreich. Um das Kriterium Regionalität zu erfüllen, müssen alle Zutaten auf jeden Fall aus Europa stammen.

zum Beispiel: Linsen mit Knödeln. Die Semmelwürfel und Eier für die Knödel stammen aus der Region oder Zuchinilaibchen mit burgenländischen Zucchini.

Warum regional?
Der Kauf von regionalen Produkten fördert Arbeitsplätze in der Region und vermeidet lange Transportwege, dadurch sind auch CO2-Einsparungen garantiert. Der Großteil der landwirtschaftlichen Produkte stammt aus den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Oberösterreich.

Lange Transportwege sollen beim "natürlich gut Teller" vermieden werden. So sind heimische Produkte, wie z.B. Biohirse und Knoblauch aus Österreich gegenüber jenen aus China, zu bevorzugen

Weitere Informationen zu weniger Fleisch finden Sie im Infoblatt "Klimaschutz mit gesunder Ernährung" Download [PDF 396 KB]

Lesen Sie mehr zu den Kriterien des natürlich gut Tellers auf www.umweltberatung.at/natuerlichgutteller.

Weitere Informationen

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at