• 09.07.2012

Neuer Kurs: EnergiecheckerIn werden

Die TeilnehmerInnen bekommen das Handwerkszeug, MieterInnen in Wohnanlagen zum Thema Energiesparen zu beraten.

- laufend

TeilnehmerInnen und Projektteam
© a.bauer "die umweltberatung"

Die angehenden EnergiecheckerInnen erhalten bei diesem Kurs praxisnahes Wissen darüber, wie sich in Privathaushalten der Energieverbrauch senken lässt. Es ist kein Vorwissen zum Thema notwendig. Die Schulung umfasst die Bereiche Raumklima, richtiges Heizen, Warmwasser, Stromverbrauch elektrischer Geräte und physikalische Grundlagen. Die KursteilnehmerInnen lernen weiters Abrechnungen zu verstehen, Energieversorger zu wechseln und werden in Mietrecht und Gesprächsführung geschult.

Die Ausbildung bringt‘ s!

  • Vermittlung von Wissen, das im Haushalt direkt umsetzbar ist
  • Unterstützung bei Änderung des Energienutzungsverhaltens, dadurch Reduktion von Energiekosten insbesondere für einkommensschwache Haushalte
  • Stärkung des Gemeinwesens bzw. der nachbarschaftlichen Hilfe

Kursunterlagen kostenlos herunterladen oder TrainerInnen engagieren

Sozialeinrichtungen, Siedlungsgenossenschaften, Verwaltungseinrichtungen, Vereine, Bildungseinrichtungen etc. können die Ausbildung von erfahrenen TrainerInnen durchführen lassen oder mit den angebotenen Kursunterlagen den Theorieteil selbst abhalten. Der von uns abgehaltene Kurs hat ferner einen praktischen Teil, in dem die TeilnehmerInnen ihr neues Wissen in Beratungsgesprächen erproben können. Dabei werden sie von professionellen EnergieberaterInnen begleitet. Kostenaufstellung oder Informationen zu selbstständigen Organisation des Praxisteils auf Anfrage.

Die Unterlagen zum Theorieteil können kostenlos heruntergeladen werden. Die Lehrmaterialien umfassen Handreichungen für DozentInnen, Skripten für TeilnehmerInnen, Präsentationen, Arbeitsblätter und weitere Materialien. Sie sind in 17 Module gegliedert - 16 davon betreffen das Energiethema, eines hat Gesprächsführung und Kommunikation zum Inhalt.

Der Hintergrund

Mehr als 300.000 Haushalte in Österreich können ihre Wohnung im Winter nicht angemessen warmhalten und haben Schwierigkeiten, ihre Energierechnungen zu bezahlen. Einkommensschwache Menschen, insbesondere jene mit nicht-deutscher Muttersprache, werden mit den gängigen Arten der Informationsvermittlung zum Thema Energie oft nicht erreicht – hier können EnergiecheckerInnen helfen. Die EnergiecheckerInnen wohnen vor Ort und kennen die Wohnsituation in der Siedlung. Sie sprechen aus eigener Erfahrung und beraten auf Augenhöhe.

Die Ausbildung wurde im Pilotprojekt „SELF“ entwickelt, evaluiert und optimiert. Zum Projektteam gehörten die ARGE Energieberatung Wien, die das Projekt leitete, das Österreichische Institut für nachhaltige Entwicklung (ÖIN) und "die umweltberatung" Wien. Gefördert wurde das Projekt vom Klima- und Energiefonds, mittlerweile erhielt es die Auszeichnung als Dekadenprojekt der Unesco.

Weitere Informationen

Die Kursunterlagen zum Download finden Sie auf der Website der Arge Energieberatung Wien: Kursunterlagen EnergiecheckerInnen-Ausbildung

Weitere Informationen über das Projekt gibt es hier:
Link: Projekt SELF

Wenn Sie sich über den Kurs informieren oder ihn für Ihre Organisationen buchen wollen, kontaktieren Sie bitte: "die umweltberatung" Wien, Mag. Markus Novak, 01 803 32 32, service@umweltberatung.at

Weitere Informationen

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at