Nussguglhupf

Zubereitungszeit:
4 Personen

Zutaten

  • 15 dag Bitterschokolade
  • 30 dag glattes Mehl
  • 10 dag geriebene Biskotten
  • 18 dag geriebene Walnüsse
  • 5 dag grob gehackte Mandeln
  • 8 Eier
  • 40 ml Rum
  • 16 dag weiche Butter
  • 1/2 Packerl Vanillezucker
  • Zimt
  • Salz
  • Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • 32 dag Kristallzucker
  • Butter
  • Staubzucker

Zubereitung

Schokolade grob hacken und sieben, die feinen Brösel weggeben. Mehl mit Biskottenbröseln und Nüssen vermischen. Backrohr auf 180 ºC vorheizen. Eine Gugelhupfform mit Butter ausstreichen und mit den gehackten Mandeln ausstreuen. Eier in Dotter und Eiklar trennen. Dotter mit Rum verrühren. Butter mit Vanillezucker, Zimt, Salz und abgeriebener Zitronenschale gut cremig rühren. Dotter nach und nach einrühren. Eiklar mit der Hälfte vom Kristallzucker cremig schlagen, restlichen Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat (der Schnee soll aber nicht zu fest werden). Die Hälfte vom Schnee in den Butter-Dotter-Abtrieb rühren, übrigen Schnee und Mehlmischung unterheben. Zuletzt die Schokoladestücke untermischen.

Masse in die Form füllen, glatt streichen und ca. 1 Stunde im Rohr backen. Gugelhupf aus dem Rohr nehmen, ca. 5 Minuten rasten lassen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Gugelhupf vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.flaumif

Weitere Rezepte: Süßspeise

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!