Ökotextil-Labels in Österreich

Bio, Organic, Fairtrade oder Recycling - diese Begriffe findet man immer häufiger auf Etiketten. Doch welche Labels halten was sie versprechen?

Wie erkenne ich Ökotextilien?
©Global Organic Textile Standard

Die Textilproduktion hat enorme ökologische, gesundheitliche und soziale Auswirkungen für die ProduzentInnen UND TrägerInnen der Kleidungsstücke. Wer nachhaltig konsumieren will greift am besten zu Ökotextilien.

Echte Ökotextilien erkennt man am Gütesiegel. Je nach Label wird entweder nur das Endprodukt oder die gesamte Herstellungskette betrachtet – also vom Anbau der Rohstoffe über die Stoffherstellung bis zur Endfertigung. Wesentlich bei der Prüfung und Vergabe von Gütezeichen ist die unabhängige Kontrolle. Die Produkte entsprechen gesundheitlichen Anforderungen wie Schadstofffreiheit, ethisch korrekter und/ oder ökologischer Produktion und Entsorgung. Ökolabel stehen für die Einhaltung festgelegter Standards, die die KonsumentInnen aufgrund der komplexen und langen Wertschöpfungskette nicht selbst überprüfen kann.
Ökotextilien sind hautfreundlicher, ökologischer und/ oder fairer produziert als konventionelle Textilien.

Diese werden nach ökologischen und sozialen Richtlinien produziert. Sie sind durch Labels gekennzeichnet die Ihnen gesunden Tragekomfort ohne negativen Beigeschmack garantieren.

Download Labelkatalog: Ökotextil-Labels in Österreich [PDF 2,8 MB]
Download Vermarktungskatalog: Vermarktungsformen von Ökotextilien in Österreich [PDF 262 KB]

Labelkatalog der Ökotextilien 2009
©archiv "die umweltberatung"

weitere Informationen: Mag.a Michaela Knieli 01/803 32 32

Das Projekt wurde im Rahmen der Programmlinie Fabrik der Zukunft - einer Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovtion und Technologie (BMVIT) - finanziert. 

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at