Optimieren Sie die Heizung!

Mit derselben Brennstoffmenge mehr Wärme erhalten.

Thermostatventil
©archiv "die umweltberatung"

Die Raumheizung verbraucht mit über 50 % mit Abstand die meiste Energie in einem durchschnittlichen Haushalt, bei älteren Wohnungen oder Häusern sogar bis zu 80 %.

Oft genügen kleine Investitionen und wenige Handgriffe, damit die Heizung spürbar besser arbeitet und dieselbe Wärme mit weniger Brennstoffeinsatz liefert.

So geht es:

  • Passen Sie die Raumtemperatur an die Raumnutzung an. Nebenräume können ein paar Grad kühler sein. 1 Grad weniger spart rund 6 % Heizkosten.
  • Überlegen Sie die Möglichkeit einer Nachtabsenkung.
  • Verstellen bzw. verdecken Sie die Heizkörper nicht durch Möbel oder durch lange Vorhänge.
  • Heizkörpernischen dämmen, wenn es keine Außenwanddämmung gibt.
  • Entlüften Sie zu Beginn der Heizsaison die Heizkörper. Luft im Heizkreis reduziert die Wasserzirkulation und dadurch die Wärmeabgabe.
  • Verwenden Sie ein Raumthermostat mit Zeitsteuerung für Tag-/Nachtbetrieb.
  • Lassen Sie Thermostatventile auf die Heizkörper montieren. Sie passen die Wärmeabgabe automatisch an die eingestellte Raumtemperatur an. Sobald Sie lüften, schließen Sie die Heizkörperventile. So sparen Sie Brennstoff.
  • Lassen Sie Ihre Heizung regelmäßig warten. Die Wartung hilft Ihnen, lästigen und teuren Ausfällen vorzubeugen und spart dazu noch Geld und Energie. Ein schlecht gewartetes Heizgerät kann bis zu 20 % mehr Energie verbrauchen.
  • Lassen Sie die Heizrohre in kalten Räumen dämmen. Vor allem in Verbindung mit Heizgeräten, die im Keller untergebracht sind, sollten Sie auf eine gute Rohrdämmung achten. Diese können Sie auch selbst anbringen.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at