Osterhase aus Germteig

Zubereitungszeit:
1 Striezel            

Osterhase aus Germteig
© g.wittner "die umweltberatung"

Zutaten

  • 1 Packung Germ
  • 500 g Weizenmehl
  • 1/4 l Milch
  • 2 ganze Eier
  • 100 g Butter
  • 7 EL Zucker
  • 1 1/2 TL Salz
  • gerieben Zitronenschale
  • 1 TL Vanillezucker
  • Rum
  • 1 EL Honig

Zubereitung

Teig

Germ in ca. 1/16 l lauwarme Milch bröckeln, 1 Löffel Zucker, 1 Löffel Mehl einrühren, mit Mehl bestäuben, gehen lassen bis der Teig rissig ist.

Mehl, Zitronenschale, Zucker, Salz, Vanillezucker, Rum, Honig und Eier in die Schüssel geben. Die Butter in der restlichen Milch zerlassen und zum Teig dazugeben. Das fertige Dampfl oben drauf geben und mit einem Holzlöffel vermengen. Mit dem Kochlöffel oder der Maschine den Teig so lange kneten bis sich der Teig vom Rand löst und Blasen bildet.
Den Teig eine Stunde in der Rührschüssel zugedeckt im warmen Wasserbad rasten lassen.

Den Hasen in Form bringen

Damit der Teig nicht zu stark an den Händen kleben bleibt, Mehl nach Bedarf hinzufügen.

Rumpf und Pfote

Cirka. ¾ von der Teigmenge zu einer Kugel kneten. Aus der Kugel eine ca. 40 cm lange und 2 – 3 cm dicke Rolle formen. Diese zu einer Schneckenform rollen, jedoch ein Ende uneingerollt lassen, dieses wird die Pfote.

Kopf und Ohren

Aus dem restlichen Teig eine Kugel für den Kopf formen und 2 Ohren ausrollen.  

Mit einem verrührten Ei bestreichen und eine Rosine als Auge in den Teig drücken. Den Teig noch ein paar Minuten rasten lassen und anschließend bei 175 °C ca. 45 Minuten backen.

Gutes Gelingen und Frohe Ostern wünscht “die umweltberatung“!

Tipp: Dieser Teig eignet sich auch hervorragend für einen Gugelhupf, Kärntner Reindling, Wuchteln/Buchteln oder als Boden für diverse Streuselkuchen!  

Weitere Rezepte: Süßspeise, Jause, Kinder

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!