Bio-Hasen legen natürlich gefärbte Eier

Ostern ohne bunte Eier, das wäre wie Wien ohne seinen Prater. Kreative Hasen färben Bio-Eier mit selbst gemachten Pflanzenfarben. Nicht vergessen: für tiefrote Eier rechtzeitig Zwiebelschalen sammeln!

Natürlich gefärbte Eier
© m.knieli "die umweltberatung"

Laut Agrarmarkt Austria gehen zu Ostern jährlich 50 Millionen Ostereier über den Ladentisch, und nur ein geringer Teil davon in Bio-Qualität. Zusätzlich wird auch fleißig selbst gefärbt. Doch Vorsicht: Bei herkömmlichen Farben können Chemikalien im Spiel sein, die durch die Schale auch aufs Ei und damit in unseren Magen gelangen. Da ist es doch besser, wenn der Osterhase in den Farbtopf von Mutter Natur greift!

Was Sie brauchen, um Ostereiern einen natürlichen Anstrich zu verpassen, findet sich direkt in Ihrer Küche, zum Beispiel Zwiebelschalen und Curcuma-Gewürz. Oder Sie sammeln beim Spazierengehen Brennesseln für zartgrüne Eier. Farbrezepturen und eine Videoanleitung zum Färben mit Gewürzen, Wildpflanzen und Gemüse finden Sie auf unserer Seite Ostereier tragen heuer Rot.

Übrigens: Achten Sie beim Eierkauf auf den Stempelaufdruck am Ei, denn nur die Null an der ersten Stelle garantiert Ihnen Qualität aus biologischer Landwirtschaft.

"die umweltberatung" wünscht Ihnen viel Spaß beim Färben und ein frohes Osterfest!

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at