Palmöldiät - die Bilanz

Umweltberaterin Michaela Knieli is(s)t eine Woche lang auf Palmöldiät:
Tag 7 - die Bilanz

Regenwald
© s.seidl "die umweltberatung"

Alle Lebensmittel genau unter die Lupe nehmen ist anfangs mühsam, doch schon nach drei Tagen weiß man sehr genau wo Palmöl drin steckt. Es ist mir gelungen - vom Frühstück bis Abendessen ist jetzt alles regenwaldschonend optimiert. Dabei setze ich auf Selbstgemachtes und verzichte auf Fertigprodukte.

Ausreißer wird´s zwar immer wieder geben, aber auf Palmfett zu verzichten, bringt´s  nicht nur für den Regenwald. Palmöl ist vor allem Bestandteil von industriell verarbeiteten Produkten, diese sollten sowieso nur selten auf dem Speiseplan stehen.

Bio essen ist gut – doch wer garantiert umweltschonend produzierte Lebensmittel essen will, muss auch auf Palmfett verzichten. Und Fett sparen hilft bekannterweise nicht nur dem Regenwald – so garantiert die Palmöldiät sowohl Bikinifigur als auch ein gutes Klima! :-)

Mehr Infos zur Palmöldiät

Weitere Informationen

Wir beraten Sie gerne persönlich!

"die umweltberatung" Wien
Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at