Nachhaltig in Wien: Partizipation

Die Teilnahme der WienerInnen in Planungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse der Stadt ist von großer Bedeutung und soll in Zukunft forciert werden.

Piktogramm für Partizipation in der smarten Stadt
©archiv vhs

Die Einbeziehung von BürgerInnen in Planungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse ist in Wien von großer Bedeutung und soll in Zukunft noch stärker gefördert werden. Wichtig dabei ist, soziale Inklusion und die Teilhabe aller Bevölkerungsschichten und sozialen Gruppen sicherzustellen. Dies soll durch den Einsatz passender Beteiligungsinstrumente geschehen und reicht dabei von Transparenz und Information bis hin zum Dialog im persönlichen Kontakt mit den BürgerInnen oder Kooperationen auf unterschiedlichste Weise.

Doch wie weit reichen die Teilnahmemöglichkeiten tatsächlich, wie weit sollen diese reichen? Wie wird mit den Ideen und Anmerkungen der BürgerInnen umgegangen? Wie können mit vorhandenen Partizipationsinstrumenten alle Bevölkerungsgruppen erreicht werden und wie kann man sozialer Selektion hier entgegensteuern? Welche Rolle spielen Bürgerinitiativen in der Stadtgestaltung? Welche Chancen bieten moderne Technologien in diesem Bereich? Welche innovativen Ansätze können hier eingesetzt werden?

Weitere Schwerpunkte der Veranstaltungsreihe "Nachhaltig in Wien" finden Sie unter www.umweltberatung.at/nachhaltig-in-wien und unter www.vhs.at/nachhaltiginwien.

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne persönlich

"die umweltberatung" Wien

Telefon 01 803 32 32
E-Mail service@umweltberatung.at
Website www.umweltberatung.at