Perlweizenstrudel mit Kressesauce

Zubereitungszeit:
4 Personen

Perlweizenstrudel mit Kressesoße
©archiv "die umweltberatung"

Zutaten

Strudel

  • 1 Pkg. Blätterteig
  • 12 dag Perlweizen
  • 15 dag Karotten
  • 1 Handvoll Blattspinat
  • 1/2 Bd. Jungzwiebeln
  • 15 dag Spargel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/8 l Sauerrahm
  • 3 Eier

Soße

  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Butter
  • 1/8 l Sauerrahm
  • 1/8 l Gemüsebrühe
  • 5 gehäufte EL Kresse
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Perlweizen in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Blätterteig auf einem Backblech ausrollen. Gemüse putzen und waschen. Karotten grob raspeln, Spargel in Stücke schneiden und Jungzwiebeln in feine Ringe schneiden. Sauerrahm mit 2 Eiern verquirlen, salzen, pfeffern und mit Gemüse, Perlweizen, Muskatnuss und gepresstem Knoblauch vermischen. Masse in der Mitte des Teiges verteilen, Teigränder überschlagen und einrollen. Strudel mit einem verquirltem Ei bestreichen und bei 180 °C ca. 45 Minuten im vorgeheizten Rohr backen.
Für die Kressesoße Zwiebel schälen, fein hacken und in Butter anschwitzen. Gemüsebrühe und Sauerrahm vermengen, beigießen und kurz aufkochen lassen. Soße pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackte Kresse einrühren.
Tipp: Die Kressesoße schmeckt auch vorzüglich zu Fisch.

Weitere Rezepte: Vorspeisen, Hauptspeisen

"die umweltberatung" empfiehlt:

Kochen Sie mit saisonalen Bioprodukten aus Ihrer Region!